A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Vertrieb

Wissen
Wissen
Rekordfasten für den Nachwuchs: Krake hütet Eier gut vier Jahre

Monterey Bay (dpa) ? Viereinhalb Jahre hat ein Krakenweibchen in Dauerdunkel und Kälte der Tiefsee ausgeharrt, um seine Eier bis zum Schlüpfen zu betreuen.

Oktopus in der Tiefsee
Oktopus in der Tiefsee
Diese Krakenmutter bewachte ihre Eier viereinhalb Jahre

Sie ließ das Gelege nie aus den Augen, fächelte den Eiern immer wieder frisches Wasser zu. Ein Krakenweibchen wachte mehr als vier Jahre über seine Brut - bis die kleinen Oktopoden endlich schlüpften.

Wirtschaft
Wirtschaft
Osram kappt fast 8000 Jobs und schließt Kündigungen nicht aus

Osram-Chef Wolfgang Dehen treibt den Konzernumbau mit einem neuen drastischen Sparprogramm voran und schließt auch Entlassungen bei dem Lichttechnik-Hersteller nicht aus. Bis 2017 sollen den Plänen weltweit rund 7800 Stellen zum Opfer fallen - davon 1700 in Deutschland.

Wirtschaft
Wirtschaft
SMA Solar streicht mehr als jeden zehnten Job

Der Solartechnikhersteller SMA Solar reagiert mit neuen massiven Stellenstreichungen auf die anhaltende Krise der Branche. Das Unternehmen kündigte nach einer Gewinnwarnung an, rund 600 der noch bestehenden 5000 Jobs weltweit zu streichen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Osram streicht 7800 Stellen

Der Lichttechnik-Hersteller Osram will weltweit rund 7800 Stellen streichen - davon etwa 1700 in Deutschland. Dies teilte das Unternehmen am Dienstagabend nach einer Vorstandssitzung in München mit.

Nachrichten-Ticker
Strom- und Gasrechnungen sollen transparenter werden

Beim Blick auf die Strom- oder Gasrechnung sollen Verbraucher die Zusammensetzung des Preises künftig genau erkennen und Veränderungen besser nachvollziehen können.

Nachrichten-Ticker
Bund muss bei Maut womöglich noch draufzahlen

In der großen Koalition wächst einem Zeitungsbericht zufolge der Widerstand gegen die von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geplante Pkw-Maut.

Wirtschaft
Wirtschaft
Hugo Boss setzt noch stärker auf eigene Läden

Hugo Boss will seine Mode in Zukunft noch häufiger in eigenen Läden verkaufen. "Wir erzielen höhere Umsätze, wenn wir für uns allein sind und nicht neben Eigenmarken des Fachhandels oder Marken, die vom Preisniveau unter uns liegen".

Urteil zu Cannabis-Ersatz
Urteil zu Cannabis-Ersatz
"Legal Highs" dürfen gehandelt werden

"Legal Highs" sind schädlich: Doch der Versuch, den Kräutermischungen mit dem Arzneimittelrecht beizukommen, ist gescheitert. In anderen Worten: Der Cannabis-Ersatz darf weiter verkauft werden.

Nachrichten-Ticker
Handel mit "Legal-High"-Produkten bleibt vorerst legal

Der Handel mit berauschenden Kräutermischungen, die wie Marihuana wirken, ist zumindest vorübergehend legal.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?