Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Alles neu bei stern online

Sie werden uns nicht wiedererkennen. Der stern präsentiert sein Onlineangebot in einer komplett neuen und eleganten Optik.

  Das neue stern online

Das neue stern online

Liebe Nutzerinnen, liebe Nutzer,

wir haben unsere Website vollständig überarbeitet. Seit heute zeigt sich www.stern.de mit einem deutlich breiteren Seitenaufbau und in einem modernen, schlanken Design. Die Kachel-Optik auf der Homepage und den Rubrikenseiten stellt die starke Bildsprache, für die der stern bekannt ist, in den Vordergrund. Die Artikel und Fotostrecken wirken aufgeräumter und gleichzeitig opulent.

Die Website wurde für die mobile Nutzung auf Smartphones und Tablets optimiert. Die Navigation der mobilen Website, die aus drei Schaltflächen bestand, ist in einem schnell erreichbaren Button oben links zusammengefasst worden.

Unsere Autorinnen und Autoren treten mehr als bisher in den Vordergrund, zeigen ihr Gesicht und geben auf eigenen Autorenseiten Einblicke in ihren Lebenslauf und ihre Arbeiten auf www.stern.de.

Artikel lassen sich nun bereits am Teaser auf Facebook, Twitter oder Google+ teilen. Außerdem können Artikel künftig wieder auf der Website kommentiert werden, diese Funktion werden wir gezielt für Diskussionen mit der Redaktion einsetzen.

Die neue Gestaltung des Angebots und die neue Technik stärken das redaktionelle Profil von stern online. Wir wählen weiterhin aus der gesamten Themenbreite der stern-Welt aus, konzentrieren uns jedoch auf das Thema des Tages und beleuchten dieses in mehreren Artikeln von allen Seiten; eine Art "Netflix"-Journalismus, bei dem Sie seriell informiert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem neuen stern online und sind sehr gespannt auf Ihr Feedback.

Ihre Redaktion stern online

Weitere Themen

Kommentare (49)

  • Default Author
    Stern-Moderation

    Uns interessiert Ihre Meinung? Wie finden Sie das neue stern online?

  • stern-Moderation
    Kurze Nachtruhe - Sie können ab morgen früh acht Uhr weiter diskutieren. (kr)
  • artintact
    artintact
    Ohhh, nein ... - bitte nicht ernst gemeint, oder?
    Wieso wechselt Stern.de zu dieser pseudo-modernen Ansicht?

    Die neue Seite ist meines Erachtens aus folgenden Gründen ein riesiger Rückschritt:
    1.) Bei den quadratischen Inhaltsteasern fehlt meistens der inhaltliche Artikelanriss. Wie soll ich jetzt schnell erkennen, ob der Artikel lesenswert ist oder nicht? Note 6.
    2.) Die dreier Boxen in der Horizontalen zwingen den Betrachter zum springen mit den Augen. Von Box zu Box und dann den jeweils kurzen Teasers lesen (der oft auch noch in zwei Zeilen aufgebrochen ist). Unfassbar nervig zum lesen. Note 6.
    3.) Zu den "Stern-Stimmen": Was interessiert mich wie eure Kollegen aussehen? Sowas gehört nicht auf die erste Seite. Eine riesige Fläche der Homepage in bester "Lage" wird damit für statische Informationen verschwendet. Ich kann ja nicht Mal erkennen, ob es einen neuen Artikel des Kolumnisten gibt! Soll ich auf jedes Gesicht klicken, um dann zu schauen ob es einen neuen Artikel gibt? Note 6.
    4.) Wenn ich schon auf der Homepage fast nix über den Artikel weiß.... Wieso sollte ich den Artikel teilen? Wie albern ist denn das? Wenn ich was gelesen habe, und für interessant empfinde, dann teile ich den Artikel vielleicht. Wer kommt den bitte bei der Stern Redaktion auf den Gedanken, dass eure Leser ungelesene Artikel teilen?

    Naja, ihr müsst ja wissen was ihr tut. Mich jedenfalls überzeugt das neue Design überhaupt nicht. Tatsächlich finde ich es so unangenehm, dass ich wahrscheinlich davon absehen werden weiterhin stern.de täglich zu lesen.

    Kurzweiligen modischen Trends hinterherzulaufen, welche deutliche Abstriche in der Benutzbarkeit mit sich bringen ist irgendwie uncool ...
  • Franz Moll
    Franz Moll
    Die Startseite gefällt mir gar nicht. Es ist viel weniger informativ. Allein schon oben, diese rollende Bildergalerie. Vorher hab ich gesehen, was für Themen hinterlegt waren. Jetzt müsste ich theoretisch so lange warten, bis alle Punkte vorbei gelaufen sind, um zu entscheiden, was ich anklicke. Der ganzen Rest von der Startseite mit übergroßen aber nichtssagenden Bildern und wenig Text - das ist schon eine krasse Umstellung. Beim ersten Aufruf im neuen Layout hab ich mich derart erschrocken, dass ich zunächst mein ABP ausgeschaltet hatte, weil ich dachte, er wäre zu scharf eingestellt. War er aber nicht.
    Da die Texte so knapp geraten sind, wecken sie viel weniger mein Interesse. Und ich muss ziemlich viel blättern, um die Texte zwischen den ganzen Bildern aufzufangen. Nee lieber Stern, das war nix. Bislang hab ich täglich vorbeigeschaut. Aber das geht nicht mehr. Ich krieg ja Augenkrebs.
  • kowalski-frank
    kowalski-frank
    Da gibts unter jeder Suchmaschine mehr. Die Hauptseite hat nur noch Bildchen und Überschriften. Jede Suchmaschine liefert zumindest einen kurzen Einführungstext. Zudem ist eine Kacheloptik im Falle einer News-Seite aus User-Sicht vollkommen unübersichtlich. Die Designer bei Stern mögen sich 'nen Ast abfreuen, aber der User wird vergrauelt.
  • Treczoks
    Treczoks
    Sie fragen: "Wie finden Sie das neue stern online?" - Grauenhaft, kann ich da nur sagen. Eine Mischung zwischen Windows für "smartphones" und Bild.de - bunt, prollig, geschmacklos, inhaltsarm, als würden Sie optische ein Abrutschen auf Bildzeitungsniveau suggerieren. Oder wollen Sie uns damit auf andere, inhaltliche Veränderungen vorbereiten?

    Wenn es wenigstens wie eine Smartphone-Oberfläche funktionieren würde - aber leider reicht es nicht, irgendwo auf die Kachel zu klicken, nein, man muss den Link treffen.

    Und diese nervig-penetrante Omnipräsenz der Buttons zum an-soziale-Medien-anprostituieren ist eine der Höhepunkte dieses Design-Fiaskos. Sie sollten mal die Firma erwähnen, die das designed hat, damit ich weiss, wo ich nicht hingehen würde.

    Bitte, gebt uns wieder eine brauchbare Seite mit Inhalten, und nicht ein auf Krampf gebautes Telefon-Interface.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools