HOME

"Ich habe mir vor Wladimir Putin in die Hose gemacht – aber richtig"

Jahrelang hat sie die Geschichte für sich behalten, jetzt packte Kampfsportlerin Julie Kedzie aus: Wie ihr einmal ein fürchterliches Malheur passierte – und sie sich vor Berlusconi und Putin blamierte.

Wladimir Putin sitzt auf einem Stuhl und guckt etwas bedröppelt.

Kampfsportlerin Julie Kedzie gestand jetzt ein fürchterliches Malheur, das sie vor Berlusconi und Putin blamierte

"Es ist meine absolute Lieblingsgeschichte", erzählt Kampfsportlerin Julie Kedzie in einem Podcast-Interview. Dabei wollte die 36-Jährige diese Geschichte eigentlich niemals erzählen. Und das hätte ihr auch niemand verübelt, denn diese Story ist wirklich unangenehm.

Vor ungefähr zehn Jahren kämpfte die Mixed-Martial-Arts-Fighterin bei einem Nationen-Wettbewerb in Sankt Petersburg gegen den Russen Fjodor Wladimirowitsch Jemeljanenko. Zwischen den Runden kippte ihr ein Betreuer etwas kaltes Wasser in den Nacken, woraufhin Kedzie ein komisches Gefühl in der bekam: "Ich dachte, dass ich nur gefurzt hätte, aber es war kein Furz ...", erzählt die Amerikanerin in einem Youtube-Video. 


Sie hatte sich in die Hose gemacht, "geschurzt", wusste es zu diesem Zeitpunkt aber nicht und während des Kampfes konnte sie ihre Hose auch nicht wechseln. Also kämpfte sie weiter und gewann. Doch danach nahm das Übel seinen Lauf.

"Ich merkte, dass ich stank"

Sofort tippte ihr ein Offizieller auf die Schulter und sagte ihr, dass alle siegreichen Kämpfer des Abends von einem Bus abgeholt würden. Da ihr Kampf der letzte war, blieb ihr keine Zeit, sich noch einmal umzuziehen. Sie stieg also in ihrem Kampf-Outfit in den Bus ein und stellte dann fest, dass irgendetwas komisch roch.

"Ich merkte, dass ich stank", erinnert sie sich. Doch daran etwas ändern, konnte die 36-Jährige nicht. Denn auf einmal stand Schauspieler Jean-Claude Van Damme vor ihr: "Es war so schlimm. Ich war total verwirrt, wusste nicht, was ich machen sollte. Außer mich bei ihm zu entschuldigen, dass ich so schlimm rieche", sagte Kedzie.

Von Silvio Berlusconi angeflirtet – von Wladimir Putin umarmt  

Als sie dann endlich ankamen, ging sie sofort auf die Toilette und zog ihre Hose aus – Problem gelöst, dachte sie. Doch als sie zu den Anderen zurückkehrte, stand da auf einmal Italiens ehemaliger Ministerpräsident . "Er kam auf mich zu und fing an, mit mir zu flirten. Er fragte mich tatsächlich, ob ich nicht Lust hätte, für heute Nacht seine Freundin zu sein. In dem Moment dachte ich nur: 'Ich stinke bestialisch und er macht mich an, was für ein kranker Typ'", erzählt Kedzie weiter.

Doch es wurde noch verrückter: "Auf einmal kam auch noch Wladimir Putin, legte seinen Arm um mich und ich dachte mir in dem Moment: 'Was zur Hölle ist hier gerade los?'", fügte sie hinzu.

Mittlerweile kann sie über den Vorfall lachen. Ob Putin und Berlusconi das auch können, wenn sie davon erfahren?  


rpw

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools