Startseite

Kim Clijsters feiert vierten Grand-Slam-Titel

Die Belgierin Kim Clijsters hat zum ersten Mal in ihrer Tennislaufbahn die Australien Open gewonnen. Die 27-Jährige stoppte mit ihrem Dreisatzsieg den Durchmarsch der Chinesin Li Na.

  Kim Clijsters ballt ihre Faust zum Sieg gegen die Chinesin Li Na. Die Belgierin hat zum ersten Mal die Australien Open gewonnen

Kim Clijsters ballt ihre Faust zum Sieg gegen die Chinesin Li Na. Die Belgierin hat zum ersten Mal die Australien Open gewonnen

Nach ihrem ersten Triumph am anderen Ende der Welt flossen bei Kim Clijsters die Freudentränen. Überwältigt vom Premieren-Erfolg bei den Australian Open vergrub die Belgierin ihr Gesicht in einem Handtuch und ließ ihren Emotionen freien Lauf. 2:05 Stunden lang hatte sie zuvor am Samstag in Melbourne gefightet, geflucht und gekontert, ehe sie die Chinesin Li Na mit 3:6, 6:3, 6:3 niedergerungen hatte.

"Jetzt dürft ihr mich Aussie-Kim nennen. Wenn Australien nicht so weit weg von Belgien wäre, würden meine Familie und ich viel öfter hierher kommen", sagte Clijsters. In Down Under ist die verheiratete Mutter einer Tochter seit ihrer einstigen Liaison mit dem australischen Tennis-Star Lleyton Hewitt extrem populär.

Für Clijsters war es der vierte Grand-Slam-Titel ihrer Tennis-Karriere. Gut zwei Jahre nach ihrem Comeback triumphierte die 27-Jährige erstmals außerhalb von New York, wo sie 2005, 2009 und 2010 die US Open gewonnen hatte. Lohn war ein Preisgeld in Höhe von umgerechnet 1,6 Millionen Euro. Durch ihren 41. Turniersieg wird Clijsters in der neuen Weltrangliste erstmals seit viereinhalb Jahren wieder Platz zwei hinter der Dänin Caroline Wozniacki einnehmen.

Li Na wurde in China zum Sportstar

Li Na verpasste dagegen die Krönung ihres Siegeszuges und den ersten Sieg einer Chinesin bei einem Grand-Slam-Turnier. Dennoch ist sie mit ihrer lustigen und weltoffenen Art nicht nur in Australien zum Publikumsliebling geworden, sondern auch in ihrer Heimat zum absoluten Sportstar aufgestiegen.

Während die 28-Jährige ihre Enttäuschung schnell überwunden hatte, flossen bei Ehemann und Trainer Jiang Shan noch ein paar Tränen. Doch Li Na hatte wie immer in diesen zwei Wochen einen lockeren Spruch für ihn auf den Lippen. "Egal ob du dick bist oder dünn, attraktiv oder hässlich. Ich liebe dich über alles und folge dir überall hin", sagte die Chinesin nach ihrer ersten Niederlage in diesem Jahr.

Chinesin dominierte den ersten Durchgang

In einem nicht immer auf allerhöchstem Niveau stehenden Endspiel hatten beide Spielerinnen große Probleme, ihren Aufschlag durchzubringen. Insgesamt 13 Breaks sahen die 15.000 Zuschauer in der Rod Laver Arena. Clijsters erwischte den besseren Start und ging nach acht Punkten hintereinander schnell mit 2:0 in Führung.

Danach war alle Aufregung bei Li verflogen. Besonders über ihre starke Vorhand erhöhte sie den Druck auf Clijsters und dominierte fortan den ersten Durchgang. Allerdings profitierte die "goldene Blume", wie Li Na in der Heimat seit ihrem Siegeszug genannt wird, auch davon, dass Clijsters ihre Chancen nicht nutzte. Nach 38 Minuten verwandelte die Chinesin ihren zweiten Satzball und ließ das asiatische Riesenreich weiter vom ersten Grand-Slam-Titel träumen.

Doch Clijsters zeigte wie so oft großes Kämpferherz und ließ sich von ihrem ersten Satzverlust im Turnierverlauf nicht verunsichern. Sie biss sich nun in die Partie, obwohl sie wie ihre Kontrahentin weiter große Probleme bei eigenem Service hatte. Nach 1:31 Stunden entschied sie den zweiten Durchgang für sich und ließ sich fortan nicht mehr von ihrem Erfolgsweg abbringen. Während bei Li Na nun die Beine schwer wurden, erhöhte Clijsters noch einmal den Druck und verwandelte den ersten Matchball zum Sieg.

Lars Reinefeld, DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools