Startseite

One-Man-Show von Alonso

Sebastian Vettel hat bei der Formel-1-Fiesta von Lokalmatador Alonso einen Dämpfer im Titelrennen erlitten. Alonso siegte souverän, Vettel ging als Vierter ins Ziel.

  Fernando Alonso feiert seinen Sieg.

Fernando Alonso feiert seinen Sieg.

Der Red-Bull-Pilot verpasste beim 32. Grand-Prix-Sieg des Spaniers als Vierter das Podest. Zudem rückte Vettel sein derzeit schärfster WM-Rivale, Lotus-Pilot Kimi Räikkönen, im Titelrennen dicht auf die Fersen. Der Finne fuhr beim Großen Preis von Spanien als Zweiter durchs Ziel. Felipe Massa vervollständigte mit Rang drei in Barcelona die roten Festspiele für Ferrari.

Trotz silberner Startreihe eins reichte es für Nico Rosberg am Ende gerade mal zu Rang sechs. Sein Teamkollege Lewis Hamilton musste sich im zweiten Mercedes gar mit Platz zwölf begnügen. Force-India-Pilot Adrian Sutil fuhr nach 66 Runden als 13. durchs Ziel. Sauber-Mann Nico Hülkenberg belegte Position 15.

Zwei Silberpfeile aus der ersten Reihe

Titelverteidiger Vettel führt vor dem Grand Prix von Monaco in zwei Wochen weiter die WM-Wertung mit 89 Punkten an. Räikkönen (85) liegt als Zweiter nur vier Zähler hinter dem Heppenheimer. Nach seinem zweiten Saisonsieg ist Alonso (72) Dritter vor Hamilton (50).

Zum zweiten Mal seit dem Comeback als Werksteam 2010 starteten zwei Silberpfeile aus der ersten Reihe - und zumindest Rosberg erwischte einen guten Auftakt. Der Wiesbadener verteidigte seine Führung auf dem 4,655 Kilometer langen Kurs. Hamilton im zweiten Mercedes hingegen musste nicht nur Vettel passieren lassen, sondern auch Alonso, der von Fünf auf Drei raste. Räikkönen im Lotus ergänzte als Fünfter das Quintett.

Hamilton abgeschlagen

Peu à peu schob sich Adrian Sutil nach vorne. Der Force-India-Mann ging als 13. ins Rennen, fuhr aber zunächst bis auf Platz acht vor. Aus Startreihe acht bahnte sich der Emmericher Hülkenberg in seinem Sauber erstmal den Weg bis auf Position elf.

Vettel, Rosberg und Räikkönen kamen nach zehn Runden fast zeitgleich das erste Mal an die Box - nach einem schnellen Stopp reihte sich der Heppenheimer hinter seinem Dauerrivalen Alonso als Vierter wieder ein. Als der Spanier vor dem Red-Bull-Star dann die Führung übernahm, brandete frenetischer Jubel unter den mehr als 90.000 Fans an der Strecke in Montmeló auf.

Alonso baute an der Spitze seine Position Umlauf für Umlauf aus. Mit den Zeiten des zweimaligen WM-Champions konnte auch Verfolger Vettel kaum mithalten. "Pass auf deine Pneus auf", funkte die Box an den Heppenheimer. Aber nicht nur Vettel hatte mit ordentlichem Abrieb am linken Vorderreifen zu kämpfen.

Rosberg konnte sich nach verlorener Führung zumindest auf Tuchfühlung zu den Punkterängen halten, Hamilton hingegen ließen seine Reifen fast komplett im Stich. "Ich kann nicht mehr langsamer fahren", flüchtete sich der Brite zur Halbzeit des fünften Grand Prix' dieser Saison in Galgenhumor. Vorübergehend fehlten Hamilton mehr als 60 Sekunden auf Spitzenreiter Alonso.

One-Man-Show von Alonso

Im engen Duell um Platz drei in Runde 33 zog Vettel gegen seinen Kumpel Räikkönen den Kürzeren. Der Finne wollte erst außen am Red Bull vorbei, doch der WM-Champion machte den Weg zu. Der deutlich schnellere Räikkönen überholte kurz darauf aber doch.

An der Spitze spulte währenddessen Alonso souverän ein starkes Rennen ab und hatte den zweiten Sieg in Barcelona seit 2006 - damals noch im Renault - dicht vor Augen. Teamkollege Massa stand ihm nur wenig nach. Trotz Startplatz neun nach Strafversetzung fuhr der Brasilianer einen beherzten Grand Prix und erwies sich im zweiten Ferrari als hartnäckiger Verfolger des Spaniers.

Die Schlussphase wurde zur imposanten One-Man-Show von Alonso, der der Konkurrenz locker davonfuhr. Für Vettel ging es nur noch darum, vielleicht noch aufs Podium zu fahren. Vergeblich am Ende. Räikkönen dagegen konnte auf seine Strategie mit nur drei Stopps - im Gegensatz zu den vier mal Reifen wechselnden Top-Konkurrenten - stolz sein.

Elmar Dreher/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools