Startseite
  Der völlig zerstörte Rennwagen von Mark Webber wird abtransportiert
  Nico Rosberg verpasste den WM-Titel in der Formel 1
  Sebastian Vettel fährt voraussichtlich in der nächsten Saison für Ferrari
  Nach nicht ganz sechs Stunden von Silverstone auf dem Podium: die beiden Toyota-Teams und die Drei von Porsche
  Porsche 919 Hybrid Tests in Bahrain
  Neunter Sieg in Folge, zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister: Sebastian Vettel hat allen Grund zur Freude
  Am Ende des Rennens in Austin stammelte Vettel nur noch: "Unglaublich".
  Immer wieder Vettel: Der Vierfachweltmeister dominiert auch beim Formel-1-Comeback in den USA.
  Konzentriert bis ins Mark: Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel auf dem Kurs von Abu Dhabi
  Das Ziel fest im Blick: Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel
  Vettel macht den Triumph perfekt: Auf dem Buddh International Circuit vor den Toren Neu Delhis holte er seine vierten Weltmeistertitel.
  Er ist derzeit nicht zu schlagen: Sebastian Vettel ließ auch in Japan die Konkurrenz hinter sich
  Ein zuletzt selten gewordener Anblick: Sebastian Vettel (l.) steht auf einem Podest nicht oben
  Auf dem Weg zum Sieg: Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Singapur - der vierte WM-Titel scheint nur noch Formsache
  Auf dem Podium in Monza gab Sebastian Vettel dem Siegerpokal ein Küsschen
  Für Sebastian Vettel ist die Pole Position Routine, für Nico Hülkenberg (r.) ist der dritte Platz im Qualifying ein sensationeller Erfolg.
  Der Brite Lewis Hamilton gewinnt in Ungarn zum ersten Mal für das deutsches Mercedes-Team
  Machte sich selbstständig und verletzte einen Kameramann schwer - ein Reifen des Australiers Mark Webber
  Auf dem Siegerpodest am Nürburgring ließ Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel es schäumen
  Lewis Hamilton dreht seine Runden auf dem Nürburgring
  Erfolgstag für Mercedes: Nico Rosberg holt sich den Sieg in Silverstone
  Rennfahrer Mark Webber fuhr jahrelang für Red Bull und wechselt nun ins Sportwagenprogramm von Porsche. Über seinen möglichen Nachfolger wird derzeit noch spekuliert.
  Team-Kollegen bei Red Bull, aber keine Freunde: Die Wege der Formel-1-Fahrer Mark Webber (l.) und Sebastian Vettel (r.) trennen sich kommende Saison.
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools