Startseite

Köln verschenkt den Sieg

Der 1.FC Köln hat im Rennen um den Aufstieg in die Fußball Bundesliga wichtige Punkte liegen gelassen. Beim VfL Duisburg kassierten die "Geißböcke" den Ausgleich in letzter Sekunde.

  Kölns Thomas Bröker (r.)bejubelt seinen Treffer zum 0:1 gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Dominc Maroh (l.) und Matthias Lehmann. In der Nachspielzeit fiel dann der Ausgleich.

Kölns Thomas Bröker (r.)bejubelt seinen Treffer zum 0:1 gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden Dominc Maroh (l.) und Matthias Lehmann. In der Nachspielzeit fiel dann der Ausgleich.

Der 1. FC Köln hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zwei wichtige Zähler liegengelassen. Die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski kam am Montag durch einen Last-Minute-Ausgleich nur zu einem 1:1 (1:0)-Unentschieden beim MSV Duisburg und liegt damit wieder zwei Punkte hinter dem Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern. Vor 27.029 Zuschauern sah es nach Thomas Brökers Tor (23. Minute) lange nach einem Auswärtssieg aus, doch in der Nachspielzeit schockte MSV-Verteidiger Dustin Bomheuer die Gäste (90.+2). Duisburg blieb im fünften Spiel ohne Niederlage und schaffte damit einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib.

Köln begann selbstbewusst, setzte den MSV direkt unter Druck und erspielte sich Torchancen. Ein erster Versuch von Bröker verfehlte zwar das Duisburger Tor (8.), doch kurz darauf war MSV-Keeper Felix Wiedwald beim präzisen Schlenzer Brökers aus 18 Metern machtlos.

Nachlässige Konter

Den Duisburgern, die vor der Partie die Vertragsverlängerung mit Sportdirektor Ivica Grlic bis 2015 bekannt gegeben hatten, fehlten eigentlich die spielerischen Mittel, um dagegenzuhalten. Der MSV suchte zwar das Risiko, agierte in der Offensive jedoch zu ungenau und war bereits vor der Pause über weite Strecken harmlos.

Im zweiten Abschnitt konnten die Gastgeber das Tempo nicht erhöhen und setzten gegen die solide Abwehr des FC kaum Akzente. Köln überzeugte durch ein gutes Stellungsspiel, störte die Hausherren frühzeitig im Spielaufbau und ließ den MSV nur selten zur Entfaltung kommen. Nachlässig spielten die Gäste allerdings ihre Konter aus: Wiedwald verhinderte mit Glanzparaden gegen Christian Clemens (67./73.) eine Vorentscheidung zugunsten der Kölner. So folgte der späte Schock, als Bomheuer einen weiten Freistoß ins Tor köpfte.

kng/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools