HOME

So wunderschön lupfte Shinji Kagawa den BVB zum Sieg

Es war kaum eine Bewegung, doch der Ball erhob sich über die Augsburger und senkte sich sachte ins Tor. Mit einem wunderschönen Lupfer erzielte der Dortmunder Shinji Kagawa den Siegtreffer gegen den FC Augsburg.

Shinji Kagawa 2:1 Augsburg

Da zollen die Kollegen Respekt: Dortmunds Philipp und Aubameyang gratulieren Shinji Kagawa zum wunderbaren 2:1

Die Niederlage gegen Real Madrid vor einigen Tagen steckte den Dortmunder irgendwie noch in den Knochen. Eher mühselig ackerte sich der BVB gegen den FC Augsburg zu einem 2:1-Sieg. Aubameyang hatte mit Hilfe eines Elfmeters den dritten Treffer auf dem Fuß, schoss aber zu lustlos direkt auf den Augsburger Torwart Marwin Hitz. Am Ende war's dann egal, vor allem auch deshalb, weil der mit Abstand schönste Treffer des Spiels (und vermutlich des Spieltags) schon gefallen war: das Siegtor aus der 23. Minute. Torschütze: , der gegen Madrid auf der Reservebank Kraft tanken konnte.

Kagawa: Siegtreffer mit nur einem Zucken 

Dem Tor war zwar ein Missverständnis der Augsburger vorangegangen. Die Verteidiger Martin Hinteregger und Philipp Max bekamen die Kugel nicht weg, stattdessen landete sie erst bei Pierre-Emerick Aubameyang und dann bei Andrei Yarmolenko, der sie an Kagawa übergab. Und legt der Japaner los. Maximal gefühlvoll hob er den Ball im 16-Meterraum stehend über alle Augsburger hinweg. Wie in Zeitlupe senkte sich der Ball im hohen Bogen über Keeper Hitz hinweg ins Netz. "Das ist einfach Qualität", sagte der niederländische -Trainer Peter Bosz danach. Damit hatte er Recht. Zumindest bei Kagawa stimmte sie an diesem Samstag.


nik

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity