Drucken | Fenster schließen    

Bender und Subotic bleiben, Perisic geht

6. Januar 2013, 19:41 Uhr

Der BVB hat die Verträge von Neven Subotic und Sven Bender verlängert und bindet die beiden Leistungsträger langfristig an sich. Dagegen verlässt der Kroate Ivan Perisic den Deutschen Meister.

Borussia Dortmund, BVB, Ivan Perisic, Sven Bender, Neven Subotic

Der deutsche Fußballmeister Borussia Dortmund setzt die Zusammenarbeit mit Neven Subotic bis 2016 und mit Sven Bender bis 2017 fort. Das gab Manager Michael Zorc am Sonntag während des Trainingslagers in La Manga (Spanien) bekannt.

"Wir sind sehr froh, dass wir diese beiden Pfeiler unserer Mannschaft länger an uns binden konnten", sagte Zorc. Der alte Vertrag mit Subotic lief bis 2014, der mit Bender bis 2016. Beide erhalten höhere Bezüge. "Aber wir machen keine verrückten Sachen. Alles bleibt im Rahmen", meinte Zorc.

Für Subotic begann die zentrale Vorbereitungsmaßnahme allerdings wenig verheißungsvoll. Gleich in der ersten Einheit am frühen Samstagabend zog sich der Innenverteidiger nach vorläufiger Diagnose einen Muskelfaserriss in der Wade zu. Der serbische Abwehrspieler wird seiner Mannschaft voraussichtlich drei Wochen und damit auch beim Rückrundenauftakt am 19. Januar in Bremen fehlen. "Das war schon ein kleiner Schock", sagte Trainer Jürgen Klopp.

Sorge um Subotic' Verletzung

Subotic droht möglicherweise eine noch längere Pause. Eine Kernspinuntersuchung in einem spanischen Krankenhaus zu Beginn der Woche soll detaillierte Aufschlüsse über die Schwere der Verletzung bringen. "Uns wäre es ganz recht, wenn es beim Faserriss bleiben würde. Immerhin ist es von gestern auf heute schon deutlich besser geworden", sagte Klopp voller Hoffnung auf eine vergleichsweise günstige Diagnose.

Den Verein verlässt dagegen Ivan Perisic. VfL-Manager Klaus Allofs bestätigte am Sonntag im Wolfsburger Trainingslager in Belek den Transfer. Perisic wurde noch am Nachmittag in der Türkei vorgestellt. Meister Dortmund hatte die Reise ins Trainingslager nach La Manga ohne den kroatischen Fußball-Nationalspieler angetreten. Die Höhe der Ablösesumme für den 23 Jahre offensiven Mittelfeldspieler liegt dem Vernehmen nach bei knapp acht Millionen Euro. Perisic war vor anderthalb Jahren für 5,5 Millionen Euro vom FC Brügge zum BVB gewechselt.

© 2014 stern.de GmbH