Startseite

Umbruch? Und wenn schon!

Mainz 05 hat mit Adam Szalai seinen besten Spieler an Schalke verloren. Aber sie jammern nicht am Rhein. Neue, hungrige Talente stehen bereit. Schlagen die ein, ist vieles möglich.

Von Klaus Bellstedt

  Energischer Antreiber an der Seitenlinie: Mainz' Trainer Thomas Tuchel

Energischer Antreiber an der Seitenlinie: Mainz' Trainer Thomas Tuchel

  • Klaus Bellstedt

Christian Heidel ist ein Mann der klaren Worte. Der Manager des FSV Mainz 05 ist sich sicher: "Es werden sich noch einige Leute mächtig wundern." Mit "Leute" meint Heidel die Kritiker, die den Mainzern eine eher ungemütliche Saison prophezeien. Wegen der vielen namhaften Abgänge. Und es stimmt schon: Mit Andreas Ivanschitz, Adam Szalai, Jan Kirchhoff, Radoslav Zabavnik und Marco Caligiuri haben zahlreiche Leistungsträger den Club verlassen. Doch ist das wirklich so schlimm? Im Fall von Szalai ganz sicher, aber sonst?

Was ist neu?

Womit wir gleich beim Thema wären: Mainz hat die rund acht Millionen Euro, die Schalke für den Torjäger überwies, sehr klug wiederangelegt. Mit Johannes Geis (19, Greuther Fürth), Sebastian Polter (22, VfL Wolfsburg), Julian Koch (22, Borussia Dortmund), Christoph Moritz (23, Schalke 04) und Dani Schahin (23, F. Düsseldorf) hat man den Kader gezielt verstärkt. Vor allem Geis, Koch und Moritz gelten als herausragende Talente, denen eine große Zukunft vorhergesagt wird. Bedenkt man jetzt noch, dass die Mannschaft mit den beiden erfahreneren Asiaten Shinji Okazaki (27, VfB Stuttgart) und Joo-Ho Park (26, FC Basel) aufgefüllt wurde, ist Christian Heidel langsam besser zu verstehen. Es ist diese neue Mischung, die bei Mainz 05 Lust auf mehr macht.

Was ist gut?

Wie erwähnt, die Frischzellenkur tut dem Team bis jetzt sehr gut. In der Vorbereitung wurden zum Teil beeindruckende Siege eingefahren, so wie beim 4:0 gegen Groningen oder auch beim 4:1 gegen West Ham United. Die extrem hohe Laufbereitschaft, eine der Grundvoraussetzungen für das Mainzer Spiel, ist in den Tests schon wieder deutlich erkennbar gewesen. Im Pokal beim mühsamen 2:1 gegen Fortuna Köln war davon allerdings wenig zu sehen. Thomas Tuchel hat in Sachen Aufstellung, auch das ist neu und gut, in fast allen Mannschaftsteilen die Qual der Wahl. Der Konkurrenzkampf ist in vollem Gange. Das wünscht sich jeder Trainer.

Im 4-2-3-1-System von Tuchel sticht eindeutig die offensive Dreierkette hinter der einzigen Spitze hervor. Sie ist mit Okazaki, aber vor allem mit Niki Zimling und Shooting Star Nicolai Müller exzellent besetzt. Der Däne Zimling ist ein giftiger Spielgestalter auf der Zehn und hat sich im Laufe der vergangene Wochen und Monate zu einer tragenden Säule entwickelt. Müller hat es in der Zwischenzeit sogar zum Nationalspieler gebracht.

Was ist schlecht?

Auch wenn sich Eric Maxim Choupo-Moting, der zwei Meniskusoperationen hinter sich hat, langsam aber sicher seiner alten Stärke nähert, ein zuverlässiger Knipser ist der Stürmer noch lange nicht. Aktuell ist der Angreifer schon wieder verletzt und fällt beim Bundesliga-Saisonauftakt gegen Stuttgart mit einem Muskelanriss im Hüftbeuger aus. Und so fragt man sich, wer bei den 05ern, wenn der hoch veranlagte Kameruner ausfällt, die Tore schießen soll? Polter, Schahin, Ede und auch Parker stehen bereit. Alle vier haben Potenzial. Aber an die Klasse von Adam Szalai reicht keiner von ihnen heran. Auch nicht Choupo-Moting.

Was ist möglich?

Einiges spricht dafür, dass Manager Heidel mit seiner Saisonprognose Recht behält und sich so mancher Skeptiker noch über die Mainzer wundern wird. Die Neuen haben sich gut eingefügt, der Kader ist auch in der Breite gut aufgestellt. Wenn die Mannschaft anders als in der Vorsaison mehr Konstanz zeigt und den Umbruch gut verkraftet, ist ein Platz zwischen Rang 8 und 12 möglich.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools