Hertha überrennt Regensburg

3. Februar 2013, 15:32 Uhr

Hertha feiert Ronny: Der überragende Brasilianer führte Hertha BSC zum Kantersieg gegen Regensburg. Ingolstadt gewann beim FSV Frankfurt und Cottbus erreichte bei St. Pauli nur ein Unentschieden.

2. Bundesliga, St. Pauli, Hertha, Cottbus

Ronny strahlt: Der Bruder von Schalkes Rafael ist auch gegen Regensburg Herthas bester Spieler.©

Hertha BSC hält unbeirrt Kurs auf die direkte Rückkehr in die Fußball-Bundesliga. Der Aufstiegsanwärter gewann am Sonntag bei Zweitliga-Schlusslicht Jahn Regensburg mit 5:1 (0:0) und blieb mit dem fünften Auswärtssieg in Serie Spitzenreiter Eintracht Braunschweig dicht auf den Fersen. Für die Gäste trafen Adrian Ramos (52. Minute), der überragende Ronny (56./85.), Sandro Wagner (68.) und Marvin Knoll (90.). Trotz des Treffers von Denis Weidlich (78.) kam Regensburg beim Debüt seines neuen Trainers Franciszek Smuda schwer unter die Räder.

Zunächst lief bei den favorisierten Hauptstädtern wenig zusammen, vor allem in der Offensive waren gelungene Aktion Mangelware. Doch Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste gegen die mutig agierenden Hausherren besser ins Spiel, ohne jedoch zunächst Zählbares verbuchen zu können. Dies änderte sich nach dem Wechsel. Nun agierte Hertha druckvoller und wurde prompt belohnt. Erst war Ramos nach einer Ecke von Ronny per Kopfball zur Stelle. Wenig später traf Ronny per Foulelfmeter, Wagner machte alles klar. Der Rest war Ergebniskosmetik.

Energie Cottbus musste sich im Kampf um den Relegationsplatz mit einem Teilerfolg begnügen. Im ersten Punktspiel nach der Winterpause kam der Aufstiegsaspirant am Sonntag trotz vieler Torchancen über ein 0:0 beim FC St. Pauli nicht hinaus. Torhüter Philipp Tschauner rettete dem im Umbruch steckenden Kiezclub einen wertvollen Zähler im Abstiegskampf. Die Hanseaten konnten sich dank der Fertigstellung der Gegengeraden mit 26 578 Fans zudem über einen Zuschauerrekord freuen. Die bisherige Bestmarke hatte bei 24 487 Besuchern gelegen.

Rekordtrainer Benno Möhlmann kassierte in seinem 1000. Spiel im Profifußball eine bittere Niederlage. Sein aktueller Verein FSV Frankfurt verlor in der 2. Bundesliga gegen seinen ehemaligen Club FC Ingolstadt mit 0:2 (0:0).

Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker