Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Stern Logo Bundesliga

Bayern siegen souverän - Modeste schießt Wolfsburg tiefer in die Krise

Mit zwei Treffern schießt Robert Lewandowski die Bayern zum Sieg gegen Hoffenheim. Auch gegen Köln gelingt Wolfsburg kein Sieg, Stuttgart gewinnt hochverdient gegen den HSV und Dortmund hat viel Glück. Der Bundesliga-Spieltag im Überblick.

Dank eines Doppelpacks von Robert Lewandowski hält Bayern den Acht-Punkte-Vorsprung

Dank eines Doppelpacks von Robert Lewandowski hält Bayern den Acht-Punkte-Vorsprung

Wieder Lewandowski: Mit zwei Toren verhilft der Pole dem FC Bayern im letzten Spiel des Bundesliga-Wochenendes zum Sieg gegen Hoffenheim, dagegen  bleibt Wolfsburg im sechsten Punktspiel nacheinander ohne Sieg. Borussia Dortmund hat sich derweil am Samstag mit einer großen Portion Glück einen Heimsieg gegen Aufsteiger Ingolstadt gesichert. Erst gab der Schiedsrichter ein kurioses Eigentor von Hummels wegen eines vermeintlichen Foulspiels nicht, dann übersah das Gespann eine Abseitsstellung von Aubameyang vor dessen 1:0. Werder Bremen kämpfte sich nach einem 1:3-Rückstand zurück in die Partie gegen Berlin, während Stuttgart, Leverkusen und Schalke Siege einfuhren.

Bayern München - 1899 Hoffenheim 2:0

Der FC Bayern ist nach einem glanzlosen 2:0-Pflichtsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim weiter auf Titelkurs. Der Pole Robert Lewandowski sorgte mit seinem Doppelpack in der 32. und 64. Minute für den erwarteten Heimsieg gegen die harmlosen Gäste im letzten Sonntagsspiel. Die Münchner sind mit weiterhin acht Punkten Vorsprung vor Borussia Dortmund souveräner Tabellenführer.

VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 1:1

Der VfL Wolfsburg läuft den eigenen Ansprüchen weiter hinterher. Der Champions-League-Anwärter kam am Sonntag daheim nicht über ein 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Köln hinaus und blieb damit im sechsten Punktspiel nacheinander ohne Sieg. Die Rheinländer feierten nach dem Tor von Anthony Modeste in der 75. Minute einen unerwarteten ersten Punktgewinn im neuen Jahr und liegen nur zwei Zähler hinter Wolfsburg. Für die auswärtsschwachen und nun auch zu Hause anfälligen Gastgeber traf vor 29.156 Zuschauern lediglich Julian Draxler zum 1:0 in der 67. Minute.

VfB Stuttgart - Hamburger SV 2:1

Artem Krawets hat dem VfB Stuttgart im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen Sieg beschert. Mit seinem späten Tor in der 88. Minute sicherte der Ukrainer den überlegenen Schwaben am Samstagabend ein überaus verdientes 2:1 (0:0). Spielmacher Daniel Didavi hatte die Gastgeber nach 66 Minuten im Zusammenspiel mit HSV-Unglücksrabe Aaron Hunt in Führung gebracht, ehe Artjoms Rudnevs mit einem spektakulären Flugkopfball für den glücklichen Ausgleich (75.) sorgte. Der VfB feierte damit den dritten Sieg in Serie und blieb im fünften Punktspiel hintereinander ungeschlagen.

Borussia Dortmund - FC Ingolstadt 2:0

Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund vor einem unerwarteten Rückschlag bewahrt. Dank der beiden späten Treffer des besten Bundesliga-Torjägers in der 77. und 86. Minute kam der wankende Tabellenzweite am Samstag zu einem hart erkämpfen 2:0 (0:0) über den frechen Aufsteiger FC Ingolstadt. Damit verringerte das Team von Coach Thomas Tuchel den Abstand zu Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München zumindest für einen Tag auf fünf Punkte. Vor 81.359 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park tat sich der BVB lange Zeit schwer, konnte sich aber wieder einmal auf die Treffsicherheit von Aubameyang mit seinen Saisontoren 19 und 20 verlassen.  

Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96 3:0

Für Bayer Leverkusen bleibt Hannover 96 ein verlässlicher Punktelieferant. Der Werksclub feierte gegen den Tabellenletzen am Samstag mit dem 3:0 (1:0) den neunten Heimerfolg nacheinander. Gegen keinen anderen aktuellen Konkurrenten hat Bayer eine so lange Siegesserie. Die Tore erzielten vor 28 790 Zuschauern Stefan Kießling (44. Minute) und der zweimal erfolgreiche Javier "Chicharito" Hernandez (63./Foulelfmeter/88.). 

FC Augsburg - Eintracht Frankfurt 0:0

Dank eines Marwin Hitz in Topform hat der FC Augsburg seine imposante Serie auch gegen Eintracht Frankfurt fortgesetzt und einen Vereinsrekord eingestellt. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl blieb beim leistungsgerechten 0:0 am Samstag zum siebten Mal nacheinander in der Fußball-Bundesliga ungeschlagen und hat nun seit drei Partien keinen Gegentreffer mehr kassiert.

Werder Bremen - Hertha BSC Berlin 3:3

Der SV Werder Bremen hat in einem verrückten Spiel seine Heimserie gegen Hertha BSC gerettet. Die Hanseaten retteten am Samstag beim 3:3 (0:2) gegen starke Berliner immerhin noch einen Punkt, obwohl sie schon 0:2 und 1:3 gegen die Überraschungsmannschaft der Saison zurücklagen. Die Berliner warten damit weiterhin seit zehn Jahren auf einen Sieg in Bremen. Fin Bartels (67. Minute), Claudio Pizarro (75./Foulelfmeter) und Santiago Garcia (77.) sicherten dem schlechtesten Heimteam der Liga noch einen verdienten Punkt. Vladimir Darida (29.), Marvin Plattenhardt (41.) und Salomon Kalou (71.) hatten für Hertha getroffen.

SV Darmstadt 98 - FC Schalke 04 0:2

Der FC Schalke 04 hat auf die große Unruhe der vergangenen Tage eine sportlich erfolgreiche Antwort gegeben. Bei Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 gewann der Revierclub am Samstag mit 2:0 (1:0). Die Tore erzielten Maximilian Meyer (43.) und Leroy Sané (53.).

FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach 1:0

Der Fehlstart von Borussia Mönchengladbach in die Rückrunde ist perfekt. Nach dem 1:3 gegen Borussia Dortmund verloren die Rheinländer am Freitagabend auch 0:1 (0:1) beim FSV Mainz 05 und könnten damit am Samstag vom vierten Tabellenplatz rutschen. Christian Clemens erzielte vor 32.015 Zuschauern in seinem 100. Erstligaspiel das Tor des Tages (21. Minute) für die Gastgeber. Damit verbesserten sich die Rheinhessen zumindest vorerst auf den sechsten Rang.

car/fin/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools