HOME

Stern Logo Bundesliga

James beschert Bayern Tabellenführung - Augsburg überrascht gegen Leipzig

Bayern München siegt auf Schalke und übernimmt vorerst die Tabellenführung in der Bundesliga. Trainer Martin Schmidt kommt beim Einstand mit dem VfL Wolfsburg zu einem Teilerfolg. Und Augsburg überrascht gegen Leipzig.

Neuzugang James brachte den FC Bayern München mit dem 2:0 endgültig auf die Siegerstraße

Neuzugang James brachte den FC Bayern München mit dem 2:0 endgültig auf die Siegerstraße

Titelverteidiger Bayern München hat zumindest für einen Tag die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti feierte angeführt vom überragenden Neuzugang James Rodriguez zum Auftakt des 5. Spieltages am Dienstagabend einen verdienten 3:0 (2:0)-Sieg im Spitzenspiel bei Schalke 04. Die Bayern (12 Punkte) können am Mittwoch aber wieder von der Spitze verdrängt werden, sollten Borussia Dortmund und Aufsteiger Hannover 96 gewinnen.

Hier finden Sie alle Ergebnisse, Tabellen und Highlights im Überblick.

Rekordmeister Bayern, der bis ins neue Jahr auf den verletzten Nationalkeeper Manuel Neuer verzichten muss, hatte Gegner Schalke von Beginn an im Griff. Die entscheidenden Akzente setzte Star-Zugang James Rodriguez. Der Kolumbianer provozierte bei seinem ersten Bundesliga-Spiel von Beginn zunächst den von Naldo verschuldeten Handelfmeter, den Robert Lewandowski souverän verwandelte (25. Minute). Wenig später erzielte der Mittelfeldstar das 2:0 (29.). Seine Leistung krönte James mit der eleganten Vorbereitung zum 3:0 durch Arturo Vidal (75.).

Wolfsburg neuer Trainer Schmidt holt einen Punkt

Einen Teilerfolg in seinem ersten Spiel als neuer Trainer des VfL Wolfsburg verbuchte Martin Schmidt beim 1:1 (1:0) gegen das weiterhin sieglose Werder Bremen. Am Tag nach seiner Vorstellung als Nachfolger von Andries Jonker reichte es für Trainer Schmidt und Wolfsburg nicht zum Sieg. Zwar gingen die Gastgeber durch Leihspieler Divok Origi in Führung (28.). Doch Werder kam durch Finn Bartels verdient zum Ausgleich (56.). Zum ersten Saisonsieg reichte es trotz guter Möglichkeiten der Bremer nicht.

Augsburger Überraschungsteam schlägt auch Leipzig

Zur Überraschungsmannschaft neben Hannover entwickelt sich der FC Augsburg. Die Schwaben rangen RB Leipzig nieder und brockten dem Vizemeister das dritte sieglose Pflichtspiel in Serie ein. Augsburg setzte sich dank eines Tores von Michael Gregoritsch schon in der 4. Minute mit 1:0 (1:0) durch und festigten damit sensationell seinen Platz in der Spitzengruppe. Die Gastgeber verdienten sich den Sieg gegen den Champions-League-Teilnehmer vor 26.113 Zuschauern durch eine beherzte Defensive und feierten erstmals unter Trainer Manuel Baum drei Siege in Serie. RB blieb trotz individueller Klasse ideenlos und kassierte die zweite Niederlage.

Gladbach dank Raffael erneut siegreich

Den Aufwärtstrend bestätigen konnte Borussia Mönchengladbach. Das Team setzte sich gegen den VfB Stuttgart mit 2:0 (0:0) durch und feierte seinen zweiten Saisonsieg. Entscheidender Mann war Doppeltorschütze Raffael (57./74., Foulelfmeter). Nach fünf Spieltagen haben die Gladbacher nun acht Punkte auf dem Konto, der Aufsteiger aus Stuttgart weist sechs Zähler auf.

Vor dem Anpfiff hatten die VfB-Spieler ihre Solidarität mit ihrem im Gesicht schwer verletzten Kapitän Christian Gentner gezeigt. Sie waren in Trainingsjacken mit Gentners Namen und seiner Trikotnummer 20 aufgelaufen. Die Partie war wegen des Abbrennens von Pyrotechnik im Stuttgarter Fanblock für drei Minuten unterbrochen worden.

mad/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity