HOME

Stern Logo Bundesliga

Schneller Einwurf, Tor: Hoffenheim überrumpelt Bayern

Die TSG 1899 Hoffenheim hat den Bayern die Grenzen aufgezeigt. Trotz wenig Ballbesitzes reichte es zu einem klaren Sieg. Böse Überraschungen erlebten auch Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln.

Die Hoffenheimer Spieler stellten sich gegen den FC Bayern München sehr clever an - und durften zwei Tore bejubeln

Die Hoffenheimer Spieler stellten sich gegen den FC Bayern München sehr clever an - und durften zwei Tore bejubeln

Ein eiskalter Mark Uth und eine heiß gelaufene haben erneut den FC Bayern München zu Fall gebracht. Drei Tage vor dem Champions-League-Auftakt gegen RSC Anderlecht kassierte der deutsche Meister am Samstag beim 0:2 (0:1) in Sinsheim seine erste Saisonniederlage in der Fußball-Bundesliga. Stürmer Uth traf im Stile von Bayern-Torjäger Robert Lewandowski doppelt (27./51. Minute). So blieb das Team von Trainer Julian Nagelsmann auch im 19. Heimspiel hintereinander ungeschlagen.

Der erste Treffer war umstritten. Die Münchner um Mats Hummels protestierten heftig, aber vergebens, weil in der Szene zwei Bälle auf dem Rasen waren. Schiedsrichter Daniel Siebert gab den Treffer jedoch, auch der Videoassistent griff nicht ein.

SC Freiburg - Borussia Dortmund 0:0

Der SC Freiburg hat in Unterzahl den schwungvollen Saisonstart von gebremst und sich ein 0:0 erarbeitet. In einem hitzig geführten Duell mussten die Breisgauer am Samstagnachmittag vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften Schwarzwald-Stadion mehr als eine Stunde mit zehn Mann überstehen, weil Neuzugang Yoric Ravet nach einem Foul an BVB-Kapitän Marcel Schmelzer mit Rot vom Platz ging (29. Minute). Dortmund hatte zwar einige Chancen, blieb aber insgesamt blass und konnte die Serie von zuletzt zwölf Siegen in zwölf Spielen gegen den SCF nicht ausbauen.

FC Augsburg - 1. FC Köln 3:0

Mit einem verdienten Heimsieg hat der FC Augsburg um Dreifach-Torschütze Alfred Finnbogason dem 1. FC  die dritte Niederlage im dritten Liga-Spiel zugefügt und die Vorfreude der Domstädter auf den Europacup-Start gedämpft. Bei der Generalprobe für ihre Europa-League-Reise zum FC Arsenal unterlagen die Kölner in Augsburg mit 0:3 (0:2). Der isländische Torjäger Finnbogason (21./32./Elfmeter/90.+4) war der gefeierte Matchwinner.

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 0:1

Mit dem ersten Sieg in der neuen Spielzeit der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt seinen Ruf als Angstgegner von Borussia Mönchengladbach bestätigt. Die Hessen, die den Gladbachern bereits im Pokal-Halbfinale im April das Nachsehen gaben, gewannen mit 1:0 (1:0) im Borussia-Park. Vor 51.431 Zuschauern erzielte Kevin-Prince Boateng (13.) den Siegtreffer für die Frankfurter. Die Mönchengladbacher, die zuvor saisonübergreifend in sechs Bundesligaspielen nacheinander unbesiegt waren, mussten die erste Niederlage in der neuen Saison hinnehmen.

FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen 3:1

Der FSV Mainz 05 hat seinen ersten Saisonerfolg gefeiert und Bayer Leverkusen schon früh in der Saison in eine sportliche Krise gestürzt. Nach dem 1:3 (1:1) bleibt die weiter sieglose Werkself nach drei Spieltagen mit nur einem Zähler im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. Während der Druck auf Bayer-Trainer Heiko Herrlich zunimmt, bejubelte dessen Mainzer Kollege Sandro Schwarz nach zwei bitteren Niederlagen zum Auftakt seinen ersten Dreier im Oberhaus.

Vor 24.876 Zuschauern brachte Dominik Kohr die Gäste in der 22.
Minute in Führung, die Yoshinori Muto (45.) kurz vor der Pause ausglich. Nach dem Wechsel sorgten der im Sommer vom AS Monaco geholte Abdou-Lakhad Diallo (57.) und der eingewechselte Suat Serdar (71.) für den verdienten Mainzer Erfolg. 

VfL Wolfsburg - Hannover 96 1:1

Auch der VfL Wolfsburg kann Aufsteiger Hannover 96 nicht schlagen. Im Niedersachsen-Duell trennten sich die Clubs der mit 1:1 (0:0). Vor 27.321 Zuschauern in der Volkswagen Arena erzielten Daniel Didavi (52. Minute) und Martin Harnik (75.) die Tore. Coach André Breitenreiter ist damit mit Hannover in Pflichtspielen weiter ungeschlagen, seit er den Club im Frühjahr übernommen hat. 96 hat nach drei Spieltagen nun sieben Zähler, der VfL vier.

Wolfsburg hatte in einer ausgeglichenen Partie mehr Torchancen, Hannovers Punkt war aber nicht unverdient: Nach zwei Siegen gegen Mainz und Schalke zum Saisonbeginn spielten die Gäste mutig, kamen aber kaum zu klaren Torchancen. Bei beiden Treffern wurde der Ball abgefälscht und fand jeweils mit Glück den Weg ins Tor.


tkr/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity