Startseite

Stern Logo Bundesliga

Her mit dem Videobeweis!

Zweiter Tag der Rückrunde – und dank Dortmund sind wir wieder mittendrin in der Diskussion um den Videobeweis. Der von Glück und Pech, Fehlentscheidungen und verpassten Chancen geprägte Spieltag im stern-Check.

Von Carina Braun

Zum Haare-Raufen: Die Ingolstädter Spieler im Pech

Zum Haare-Raufen: Die Ingolstädter Spieler im Pech

So liefen die Spiele

Hier finden Sie alle Ergebnisse, Tabellen und Highlights im Überblick.

Dieses Tor sollten Sie (noch mal) sehen

Natürlich das, welches dann doch keines war: Mats Hummels' verunglückter Rückpass zu BVB-Keeper Bürki wäre fast als eines der sehenswertesten Eigentore in der Geschichte der Bundesliga eingegangen – hätte nicht Schiri Guido Winkmann statt auf Tor für Ingolstadt auf Freistoß für Dortmund entschieden. Die Verantwortung schusterte er später seinem Assistenten zu, der ein Foul des anlaufenden Darío Lezcano erkannt zu haben glaubte. Ein klares Foul hatte außer dem Assistenten aber wohl nur Mats Hummels selbst gesehen: "Am Fernsehen sieht es nach wenig aus", sagte der. "Aber wenn man selber gespielt hat und diese Spielgeschwindigkeit kennt, dann weiß man, dass diese kleine Berührung reicht, um ausschlaggebend etwas zu ändern." Ingolstadts Trainer Ralph Hasenhüttl fand andere Worte: "Das war eine Riesensauerei, was heute gelaufen ist."

Gewinner des Tages

Kann an einem Spieltag wie diesem eigentlich nur der Videobeweis sein. Nicht nur beim Eigentor war Dortmund im Glück, sondern vor allem auch beim 1:0-Führungstreffer. Den nämlich erzielte Aubameyang aus klarer Abseitsposition. Besonders absurd: Eine Wiederholung des Tors lief noch einmal auf einer Leinwand im Stadion, wo Schiri Winkmann es hätte sehen können. Zwar gestand der seinen Fehler später klar ein. Als Tatsachenentscheidung, erklärte er, hätte er seine Entscheidung aber trotz der Bilder im Stadion nicht revidieren dürfen. Dass solche Tore am Ende der Saison auch mal über Abstieg, Klassenerhalt oder Meisterschaft entscheiden können, dass es gefühlt oft die größeren Mannschaften sind, die bevorteilt werden, und mit welchem Druck und Hass die Schiris inzwischen oft umgehen müssen – das sind unschlagbare Argumente für den klärenden Videobeweis.

Aufreger des Tages ...

... war natürlich das Spiel Dortmund gegen Ingolstadt, aufregend war aber auch die Partie des VfB Stuttgart gegen den HSV. Wie die Schwaben anrannten und sich Chancen erarbeiteten und vor allem: Wie sie diese dann vergaben, das war schon ganz besondere Fußballkunst. Wirklich ärgerlich wäre das Spiel für die Stuttgarter wohl geworden, wenn der HSV – das soll schon vorgekommen sein – sich doch noch in letzter Minute eine unverdienten Sieg gesichert hätte. Diesmal hatte der Fußballgott jedoch ein Einsehen. Das späte Tor, den späten Sieg, sicherte Artem Krawets dem VfB. So viel Spannung lag in der Partie, dass dem Stuttgarter Coach Jürgen Kramny am Ende vor lauter Jubel die Hose riss.

Verlierer des Tages

Schwer, sich an diesem Spieltag für einen zu entscheiden: Mats Hummels hat sich gegen Ingolstadt wohl keine neuen Freunde gemacht, die Ingolstädter ärgern sich nach einer von Fehlentscheidungen geprägten Partie, das Bayern-Lazarett vergrößert sich durch die Verletzung von Javi Martínez, der HSV scheint wieder in eine Mini-Krise zu schlittern und auch bei Gladbach ist die Stimmung mies. Seit dem Sieg gegen Bayern haben die Borussen überhaupt nur noch einmal gepunktet, fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Pflichtspielen stehen zu Buche. Die Niederlage gegen Mainz macht den Fehlstart in die Rückrunde perfekt. André Schubert muss jetzt zeigen, dass seine Anfangserfolge mehr waren als nur Neuer-Trainer-Effekt.

Bild des Tages


Letzter Gruß an einen Verstorbenen: Nach dem 1:0-Sieg gegen Mönchengladbach hielten die Mainzer Spieler (hier: Leon Balogun) schwarze Schals mit der Aufschrift "Lukas lebt" in die Höhe. Der 23-Jährige war in der Mainzer Fan-Szene aktiv und vor wenigen Tagen mit seinem Auto tödlich verunglückt. Auch auf der Tribüne wurden Banner mit seinem Namen geschwenkt.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools