Startseite

Stern Logo Bundesliga

Dortmund beschenkt sich mit drei Punkten

Ein Sieg zum Weihnachtsfest: Dortmund hat gegen Hoffenheim einen versöhnlichen Hinrunden-Abschluss gefeiert. Ein Abseitstor rettete Bremen einen Punkt gegen Nürnberg.

  Ein Klasse für sich: Mario Götze (m.) jubelt üben sein Tor gegen Hoffenheim mit Moritz Leitner und Jakub Blaszczykowski.

Ein Klasse für sich: Mario Götze (m.) jubelt üben sein Tor gegen Hoffenheim mit Moritz Leitner und Jakub Blaszczykowski.

Meister Borussia Dortmund hat eine durchwachsende Hinrunde mit einem 3:1-Sieg gegen die TSG Hoffenheim abgeschlossen und überwintert auf den dritten Tabellenplatz. Der Abstand auf Tabellenführer Bayern München beträgt jetzt zwölf Punkte. Hoffenheim steht weiter auf dem 16. Platz. Im zweiten Sonntagsspiel verpasste Werder Bremen einen versöhnlichen Hinrunden-Abschluss. Im Heimspiel gegen Nürnberg reichte es nur zu einem 1:1. Bremen geht als Tabellenzwölfter in die Winterpause, Nürnberg auf Rang 14.

Für Hoffenheim geht der Fußball-Albtraum weiter. Nach der Niederlage gegen Dortmund hat Interimscoach Frank Kramer schlechte Karten. Andreas Müller sagte nach der sechsten Niederlage der Kraichgauer hintereinander, dass er Gespräche mit Trainerkandidaten führe. Das sei völlig normal in dieser Situation. "Wir werden das nicht auf die lange Bank schieben", sagte Müller. "Ich kann nur sagen, dass wir das in zwei, drei Tagen entscheiden." Als möglicher Nachfolger Kramers gilt Marco Kurz, zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern am Ball.

Klopp: Gute Basis für die Rückrunde

Der BVB durfte nach zuletzt drei sieglosen Spielen noch einmal jubeln. Als Tabellendritter liegt die Mannschaft zwölf Punkte hinter Spitzenreiter und Rekordmeister Bayern München. "Es war wichtig, mit drei Punkten aus der Hinrunde rauszugehen", sagte Nationalspieler Mats Hummels, der am Sonntag seinen 24. Geburtstag feierte.

"30 Punkte ist eine gute Basis für die Rückrunde. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahr 34, das ist auch nicht so dramatisch viel mehr", sagte Trainer Jürgen Klopp. Für seine Mannschaft geht es im DFB-Pokal vor Weihnachten am Mittwoch noch gegen Hannover 96. "Wir werden anders dastehen müssen - und das werden wir auch", sagte Klopp, der mit der Leistung seiner Mannschaft vor allem vor der Pause überhaupt nicht zufrieden war. "Man hat richtig gemerkt, wie wir uns selber eingelullt haben. Aber wir haben uns am eigenen Schopf aus der Scheiße gezogen."

Mario Götze (26. Minute), Kevin Großkreutz (58.) und Robert Lewandowski (66.) trafen vor 30 150 Zuschauern in der ausverkauften Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena für die Gäste. Sven Schipplock (35.) erzielten den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Hoffenheimer, die erstmals in ihrer Vereinsgeschichte vier Heimniederlagen am Stück kassierten. Nach der schlechtesten Halbserie der viereinhalbjährigen Bundesliga-Geschichte überwintert die TSG auf dem Relegationsplatz.

Hoffenheim sucht neuen Trainer

"Heute darf man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn heute hat sie alles gegeben", sagte Kramer. Der Interims-Coach brachte in seinem zweiten Spiel mit Tobias Weis, Schipplock und Stephan Schröck drei neue Spieler. Vor dem Anpfiff zeigten die TSG-Spieler den Fans ein Plakat: "Aufholjagd! Wir zählen auf euch!"

Man solle es ihm nachsehen, dass er auf das Thema nicht eingehen wolle, sagte Kramer zu seiner Situation. "Es geht darum, was ist das Beste für die Mannschaft, für den ganzen Verein, wie kommen wir aus dieser Situation raus." Es gehe es jetzt darum, einfach zu beraten. "Ob das ich bin oder jemand anders", das sei egal. "Wir haben ganz klar festgelegt, dass wir uns nach dem Dortmund-Spiel zusammensetzten und das Ganze besprechen. Sonntag danach ist nicht fünf Minuten nach dem Spiel."

Ein Abseitstor rettete Bremen einen Punkt gegen Nürnberg. Beim 1:1 in Bremen fälschte Werder-Stürmer Nils Petersen in der 88. Minute aus Abseitsposition einen Schuss von Kevin de Bruyne ins Netz ab. Erst sechs Minuten zuvor waren die Franken zum Hinrunden-Abschluss durch Timo Gebhart in Führung gegangen. Bis dahin bewahrte die Gäste gleich dreimal das Torgestänge vor einem Gegentor. Mit 20 Punkten hat der Altmeister nun acht Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Werder steht mit jetzt 22 Punkten auf Rang zwölf und konnte nicht näher an die Europapokalplätze heranrücken.

tis/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools