Startseite

Stern Logo Bundesliga

Schalke schlägt Dortmund - Bayern feiern Rekordstart

Titelchancen ade? Borussia Dortmund hat das Revierderby zu Hause gegen Schalke verloren. Der Punkteabstand auf den FC Bayern, der einen Rekordsieg gegen Düsseldorf feierte, beträgt jetzt zwölf Punkte.

  Höhepunkt einer jungen Karriere: Schalkes Marco Höger jubelt über seinen Siegtreffer.

Höhepunkt einer jungen Karriere: Schalkes Marco Höger jubelt über seinen Siegtreffer.

Spitzenreiter FC Bayern München hat einen Startrekord in der Fußball-Bundesliga perfekt gemacht. Mit dem 5:0 (2:0) bei Fortuna Düsseldorf feierte der Rekordmeister am Samstag im achten Saisonspiel den achten Sieg. Titelverteidiger Borussia Dortmund kassierte hingegen eine empfindliche 1:2 (0:1)-Heimniederlage im Revierderby gegen den FC Schalke 04.

Der VfL Wolfsburg rutschte nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den SC Freiburg an das Tabellenende. Das Überraschungsteam von Eintracht Frankfurt holte mit dem 3:1 (2:1) im Spitzenspiel gegen Hannover 96 den sechsten Erfolg dieser Spielzeit und festigte die Position als erster Bayern-Verfolger. Bayer Leverkusen kam gegen den FSV Mainz 05 zu einem 2:2 (1:0). Werder Bremen bezwang Borussia Mönchengladbach am Abend mit 4:0 (2:0). Am Freitag hatte die SpVgg Greuther Fürth in einer spektakulären Schlussphase ein 3:3 bei der TSG 1899 Hoffenheim gerettet und den letzten Rang verlassen.

Dortmund kann Ausfälle nicht verkraften

Mit der Start-Bestmarke und dem 300. Sieg von Jupp Heynckes als Erstligatrainer untermauerten die Bayern souverän ihre Tabellenführung. Auch ohne den angeschlagenen Arjen Robben zeigten die Münchner eine überlegene Leistung beim Aufsteiger. Nach Hereingabe von Franck Ribéry drückte Mario Mandzukic (28. Minute) den Ball über die Linie, beim Treffer von Luiz Gustavo (36.) sah Fortunas Torwart Fabian Giefer unglücklich aus. Thomas Müller (55./86.) und Rafinha (87.) stellten den Kantersieg sicher. Düsseldorf wartet damit weiterhin auf den ersten Saisonerfolg vor eigenem Publikum.

Nach der zweiten Niederlage dieser Spielzeit liegt Dortmund bereits zwölf Punkte hinter dem Meisterrivalen aus München. Im Derby konnte der BVB die Ausfälle der Stammkräfte Marcel Schmelzer, Ilkay Gündogan, Mario Götze und Jakub Blaszczykowski nicht kompensieren und zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine schwache Vorstellung. Ibrahim Afellay (14.) sorgte für die schnelle Schalker Führung, Marco Höger (48.) ließ BVB-Keeper Roman Weidenfeller bei einem mustergültigen Konter keine Chance. Robert Lewandowski (55.) schaffte nur noch den Anschluss. Mit dem fünften Saisonsieg festigten die Königsblauen den dritten Platz.

Situation für Magath spitzt sich zu

Rund um das Ruhrgebietsduell randalierten Hunderte Fans beider Vereine. Vor Spielbeginn sei es immer wieder zu Prügeleien und Sachbeschädigungen gekommen, berichtete die Polizei. Einige Ultras hätten Straßen blockiert.

Sportlich spitzt sich die Situation für Trainer und Manager Felix Magath in Wolfsburg weiter zu. Statt des Premieren-Heimsiegs setzte es gegen Freiburg die nächste Ernüchterung. Nach einem ungestümen Einsteigen von Innenverteidiger Naldo gegen Erik Jendrisek verwandelte Daniel Caliguri (40.) den Foulelfmeter sicher. Julian Schuster beseitigte die letzten Zweifel am Erfolg der Freiburger. Durch die erneut harmlose Leistung, bei der Diego zunächst nur auf der Bank saß, warten die Wölfe seit mehr als sechs Stunden auf einen Treffer und bauten ihren alten Negativrekord (347 Minuten) aus.

Frankfurt marschiert weiter

Frankfurt setzte hingegen seinen sensationellen Start fort und blieb im fünften Heimspiel ohne Niederlage. Karim Matmour (5.), Sebastian Jung (18.) und Alex Meier (83.) trafen für die Eintracht. Mohammed Abdellaoue (43.) verkürzte kurz vor der Pause zwischenzeitlich für die Gäste.

Trotz der Führung durch den früheren Nationalstürmer Stefan Kießling (43.) ließ sich Leverkusen den Sieg noch aus der Hand nehmen. Adam Szalai (58.) und der frühere Bayer-Profi Marcel Risse (76.) drehten die Partie zunächst für die Mainzer. Gonzalo Castro (87.) traf für Leverkusen zum späten Ausgleich.

Nach der deutlichen Niederlage warten die Gladbacher weiter seit 1987 auf einen Sieg bei Werder. Bayern-Leihgabe Nils Petersen (37.), Marko Arnautovic (45.), Niclas Füllkrug (76.) und Zlatko Junuzovic (86.) erzielten die Treffer beim ungefährdeten Bremer Sieg. Die Hanseaten zogen an der Borussia vorbei und schafften damit den Anschluss an die Europapokalplätze.

tis/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools