Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Stern Logo Bundesliga

Wolfsburg-Fans beschießen Hannover-Bank mit Leuchtraketen

Pyro-Attacke in Hannover: Normalerweise gehören die Fans des VfL Wolfsburg eher zu den unauffälligeren Anhängern der Fußball-Bundesliga. Beim Nord-Derby sorgten sie nun aber für umso mehr Aufsehen.

Wolfsburg Fans Pyro

In Hannover landeten vor dem Spiel Leuchtraketen der zündelnden Wolfsburg-Fans im Innenraum des Stadions

Unfassbare Szenen direkt vor Anpfiff des Nord-Derbys zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg: Die Gästefans schießen aus ihrem Block mehrere Leuchtraketen ab - eine davon landet am Mittelkreis, eine weitere in unmittelbarer Nähe der Hannover-Spieler, die sich gerade auf das Spiel einschwören. Der dritte Feuerwehrkskörper fliegt Richtung Ersatzbank der Hannoveraner und schlägt direkt zwischen den Betreuern ein, die erschrocken aufspringen.

Das Schiedsrichter-Team um Bastian Dankert berät danach mit dem Vierten Offiziellen Wolfgang Stark über einen verspäteten Anpfiff oder gar eine Absage, entscheidet sich aber dagegen. Hannovers Pressesprecher Christian Bönig gab zu den Folgen der Pyro-Attacke bei "Bild" an: "Unser Doc wurde erwischt, es ist nichts passiert. Niemand ist verletzt – nur seine Hose ist leicht angebrannt."

VfL-Manager Klaus Allofs sagte bei "Sky": "Das ist natürlich etwas, das wir vehement verurteilen. Ich glaube zwar nicht, dass bewusst in Richtung der Bank gezielt wurde, aber wir können uns dafür nur entschuldigen. Wir haben eigentlich überhaupt keine Probleme mit unseren Fans, von daher waren wir selbst überrascht." Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking wollte sich entschuldigen, sofern das überhaupt möglich sei: "Da haben wir sicher kein Ruhmesblatt abgegeben. Wir werden die Bilder auswerten, und wenn jemand zu erkennen ist, dann muss man mit aller Schärfe dagegen vorgehen."

Hannover-Trainer Thomas Schaaf sagte nach dem Spiel: "Wer das gemacht hat, ist kein Fan sondern ein Schwachkopf. Es gibt leider immer noch genug Wahnsinnige. Die gehören nicht ins Fußball-Stadion oder sonst irgendwo hin."

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools