Startseite

Reus' Torgala gegen die Rot-Seuche

Marco Reus Superstar: Der Nationalspieler glänzt beim Sieg gegen Frankfurt mit drei Toren - und profitiert dabei von der perfekten Kombinationsmaschine. Da stört sogar eine weitere rote Karte nicht.

Von Tim Schulze

  Alle für einen, einer für alle: Marco Reus (m.) verschwindet fast im Jubelknäuel seiner Mitspieler.

Alle für einen, einer für alle: Marco Reus (m.) verschwindet fast im Jubelknäuel seiner Mitspieler.

  • Tim Schulze

Der Mann des Abends hatte nur eines vor. Er wollte diesen Ball haben. Marco Reus schnappte sich nach dem Schlusspfiff das Spielgerät, das er in den 90 Minuten zuvor im Spiel gegen Eintracht Frankfurt höchst elegant drei Mal im Tor des Gegners versenkt hatte. Den Ball kann er jetzt im Eigenheim an einen exponierten Platz ausstellen und sich beim Anblick daran erfreuen. "Bei meinem ersten Dreierpack (im Herbst 2011 für Gladbach gegen Bremen) habe ich den Ball nicht mitgenommen, jetzt wollte ich ihn mitnehmen - das ist eine schöne Erinnerung."

Dass der Nationalspieler zukünftigen Gästen als erstes seine Trophäe präsentiert, ist jedoch unwahrscheinlich. Ein Angeber ist er nämlich nicht, sondern bescheiden - und professionell. Reus betonte, so gehört es sich für einen guten Teamplayer, wie bedeutend der Sieg für die ganze Mannschaft war: "Ich freue mich vielmehr, dass wir das Spiel gewonnen haben. Frankfurt ist eine richtig starke Mannschaft. Wir haben früh zwei Tore gemacht, das war wichtig", sagte er. Dennoch gab es für ihn ein Extra-Lob von Jürgen Klopp: "Die Tore waren nicht schlecht, das war klasse gemacht. Aber er hätte noch eins machen können."

Dortmund zeigt sich wiedererstarkt

Die Reus-Gala war dennoch keine One-Man-Show, deshalb war die Bescheidenheit des 23-Jährigen angebracht. Die gesamte Mannschaft von Jürgen Klopp zeigte sich in dem Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellenvierten wiedererstarkt. Was vor allem den Trainer glücklich machte, war die Tatsache, dass Dortmund diesmal kein Gegentor kassierte. Die Defensive wackelte nicht so wie in den vergangenen beiden Spielen gegen den HSV und Schachtjor Donezk, sondern stand sicher. Mats Hummels zeigte eine fehlerlose Partie und war so sicher und selbstbewusst wie schon lange nicht mehr. Das lag sicherlich auch daran, dass sein lange vermisster Partner in der Innenverteidigung, Neven Subotic, nach überstandener Verletzungspause wieder ins Team zurückgekehrt war. Hummels bereitete sogar das 2:0 vor, nachdem er den Ball bei einem Frankfurter Vorstoß erobert, mit Tempo durchs Mittelfeld getrieben und zielsicher auf Reus gepasst hatte (10. Minute).

Die anderen kongenialen Reus-Unterstützer hießen Ilkay Gündogan und Mario Götze. Gündogan, der unter der Woche in der Champions League noch passen musste, gab dem Spiel der Dortmunder wieder mehr Struktur und Sicherheit. Götze zeigte die Schnelligkeit, Präzision und technische Versiertheit, die er in den letzten Wochen häufig vermissen ließ. Die Tore eins (8.) und drei (65.) liefen nach dem gleichen Schema ab. Gündogan leitete den Angriff mit einem Zuspiel auf Götze ein, der leitete den Ball weiter Reus, der traumwandlerisch verwandelte. Das war Kombinationsfußball der "Extraklasse" (BVB-Manager Michael Zorc). Jürgen Klopp war sichtlich erleichtert - und hochzufrieden: "Nach dem intensiven Spiel in Donezk so etwas abzurufen ist herausragend gut und macht uns auch stolz. Das war insgesamt eine ganz, ganz starke Leistung", sagte Klopp. Noch angenehmer dürfte für Klopp sein, dass die Kritik an seiner Mannschaft und der wackligen Defensive vorerst verstummen wird.

Rote Karte für den glücklosen Schieber

In der ersten Halbzeit sah sich Klopp allerdings einmal dazu genötigt, den vierten Offiziellen in heftige Diskussionen zu verwickeln, wie es seine Art ist. In der 31. Minute hatte Schiedsrichter Felix Brych Julian Schieber nach einem (nicht absichtlichen) Ellenbogen-Einsatz in einem Kopfballduell mit Bastian Oczipka mit der zweiten gelben Karte des Platzes verwiesen. Klopp tobte und war sich auch nach dem Spiel sicher: "Er erwischt ihn. Aber alles an dieser Aktion ist eine reine Sprung-und-Schwung-Bewegung - nichts davon ist gegen Oczipkas Nase. Ich glaube, dass man da ein bisschen entspannen draufblicken könnte."

Doch Oczipkas Nase blutete, Brych sah es nicht ganz so entspannt, und Klopps Ersatz-Stürmer trat den Gang in die Kabine an. In der vergangenen Woche war schon Robert Lewandowski mit Rot geflogen – Dortmund gehen gerade die Stürmer aus. Auch Frankfurts Takashi Innui flog 15. Minuten vor Schluss mit gelb-rot – das war die Partie allerdings längst gelaufen.

Dortmunds Stürmer-Mangel wird allerdings kaum Folgen haben, wenn die Dortmunder so weiter spielen wie gegen Frankfurt. Auch nach dem Platzverweis beherrschten sie weitestgehend das Spiel und zeigten dem erfolgreichen Aufsteiger seine Grenzen auf. Frankfurt vergab in der 64. Minute durch Srdjan Lakic die große Möglichkeit, auf 1:2 zu verkürzen. Aber danach war der kurze Höhenflug der Eintracht schnell beendet und Dortmund dominierte wieder. Der BVB hat jetzt den zweiten Tabellenplatz vor Leverkusen verteidigt - und das ist ja im Moment das Ziel in der Bundesliga.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools