Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Diese Fußball-Klubs scheffeln am meisten Geld - drei deutsche dabei

Die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt haben in der Saison 2014/15 mehr als 6,6 Milliarden Euro umgesetzt. Der FC Bayern muss seinen Treppchenplatz vom Vorjahr abgeben - einer der anderen deutschen Vereine verbessert sich leicht.

Cristiano Ronaldo von Real Madrid

Platz eins im Umsatz-Ranking von Deloitte steht, wie in den vergangenen elf Jahren, den Königlichen zu. Die Kicker um Cristiano Ronaldo haben ihren Umsatz 2014/15 auf 577 Millionen Euro gesteigert (Vorjahr: 549,5 Mio.). Aber trotz des jährlichen Geldregens: Real Madrid hat Schulden im dreistelligen Millionenbereich.

Der Fußball ist ein Milliardengeschäft. Doch welche Fußball-Klubs erzielen die größten Umsätze überhaupt? Dieser Frage geht die Beratungsgesellschaft Deloitte in ihrer Football Money League Jahr für Jahr nach und stellt die 20 umsatzstärksten Klubs auf. Zusammen kamen die auf mehr als 6,6 Milliarden Euro in der vergangenen Saison. Zum elften Mal in Folge wird das Ranking von den Königlichen aus Madrid angeführt, doch dahinter gibt es ordentlich Rotation. Der FC Bayern, unangefochtener deutscher Umsatz-König, musste seinen dritten Platz abgeben und rangiert nur noch an fünfter Stelle.

Die anderen beiden deutschen Klubs schaffen es nicht in die Top 10. Borussia Dortmund rangiert wie im Vorjahr auf Platz elf und die Erzrivalen aus Gelsenkirchen verbesserten sich leicht von Rang 14 auf 13. Mit dem FC Liverpool ist zumindest noch ein deutscher Trainer unter den besten Zehn. Die genauen Platzierungen und Umsätze finden Sie in unserer Fotostrecke.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools