Horst Hrubesch wieder Trainer der U-21-Nationalmannschaft

21. Juni 2013, 13:47 Uhr

Das ging schnell: Der DFB wechselt nach der verpatzten EM den Trainer der U-21-Nationalmannschaft aus. Der glücklose Rainer Adrion macht Horst Hrubesch Platz. Für den ist es ein Déjà-vu

2 Bewertungen
DFB, Hrubesch, Adrion, U-21, Nationalmannschaft, Fußball

Horst Hrubesch löst Rainer Adrion als Trainer der U-21-Nationalmannschaft ab©

Nach dem Vorrunden-Aus bei der U21-Europameisterschaft in Israel wird Horst Hrubesch wieder Trainer der deutschen Fußball-Junioren. Diese Entscheidung fällte am Freitag das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Abstimmung mit der sportlichen Leitung der Nationalmannschaft um Bundestrainer Joachim Löw. Der Vertrag mit dem bisherigen U 21-Coach Rainer Adrion wird den Angaben zufolge einvernehmlich aufgelöst. Unter Hrubesch hatte die U 21-Auswahl des DFB 2009 den Europameistertitel gewonnen.

Zuletzt arbeitete der frühere Nationalstürmer Hrubesch als Trainer der U 18. Beim Neuaufbau einer U 21 kann er auf seine langjährigen Erfahrungen im Nachwuchsbereich des DFB bauen. "Die Betreuung der neuen U 21 ist eine hochinteressante Aufgabe, weil spektakuläre Ziele wie die EM 2015 in der Tschechischen Republik oder die Olympischen Spiele 2016 in Rio anstehen", sagte Hrubesch laut einer DFB-Mitteilung. Deshalb habe er ohne Zögern zugesagt.

Der Entscheidung über den personellen Wechsel war eine sportliche Analyse vorausgegangen, die DFB-Präsident Wolfgang Niersbach nach dem frühen EM-Ausscheiden in Auftrag gegeben hatte. Auf Grundlage dieser Analyse hatte es am Montag ein Gespräch mit Adrion gegeben, in dessen Verlauf der Coach signalisierte, dass es besser sei, mit der U 21 einen perspektivischen und unbelasteten Neuanfang zu machen.

kng/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug