HOME

Bundesliga-Profi Flum per Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Bittere Nachricht vor dem Hessen-Derby gegen Darmstadt: Eintracht Frankfurt muss wohl längere Zeit auf Mittelfeldspieler Johannes Flum verzichten. Der 27-Jährige zog sich im Training eine schwere Knieverletzung zu.

Johannes Flum von Eintracht Frankfurt

Johannes Flum dürfte Eintracht Frankfurt nach einem schweren Trainingsunfall längere Zeit ausfallen

Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler hat sich am Dienstag im Training eine schwere Knieverletzung zugezogen. Flum war mit Slobodan Medojevic zusammengeprallt und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, offenbar ist die Kniescheibe in Mitleidenschaft gezogen worden.


Der 27-Jährige dürfte damit im Hessen-Derby gegen den SV 98 am Sonntag auf jeden Fall ausfallen. Medojevic verließ den Trainingsplatz ebenfalls mit bandagiertem Knie, der Serbe scheint sich aber keine schwere Verletzung zugezogen zu haben. Eintracht-Coach Armin Veh brach die Übungseinheit nach dem Zwischenfall ab.

Torjäger Meier gegen Darmstadt gesperrt

Immerhin konnte der Frankfurter Trainer zuvor Marc Stendera wieder auf Platz begrüßen. Der Offensivspieler absolvierte nach seinem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich individuelle Übungen. hofft, dass Stendera gegen die "Lilien" wieder zur Verfügung steht. Verzichten muss der Frankfurter Trainer im brisanten Nachbarschaftsduell auf jeden Fall auf Alexander Meier, der wegen seiner Gelb-Roten Karte aus dem Mainz-Spiel gesperrt ist.

Dass bei aller Rivalität der Sportgeist nicht vergessen werden darf, bewiesen die "Lilien" übrigens schon kurz nach Bekanntwerden von Flums Verletzung. Via Twitter schickte Darmstadt dem 27-Jährigen Genesungswünsche.


mod/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity