Jeder dritte Deutsche sieht 4:2-Sieg

23. Juni 2012, 10:47 Uhr

Deutschland, einig Fußballland: Knapp 27 Millionen Zuschauer sahen am Freitagabend den 4:2-Sieg der deutschen Mannschaft bei der EM gegen Griechenland. Ein Festtag auch für das ZDF, das das Spiel übertrug.

Deutschland, Griechenland, TV-Quote, 27 Millionen, ZDF, 4:2-Sieg, EM, Fußball-EM, EM 2012, jede dritte Deutsche

Das freut sich der Fußballstrand: Torjubel des ZDF-Publikums an der Ostsee©

Nicht nur auf den Fanmeilen im ganzen Land gibt es in diesen Tagen nur ein Programm. Insgesamt verfolgt ein Gros der Deutschen die Spiele der Fußball-Nationalmannschaft während der Europameisterschaft intensiv. Das war bei der Vierteflinal-Begegnung gegen Griechenland nicht anders.

Zwar wurde ein neuer Quotenrekord verpasst, doch sah bei 26,80 Millionen Zuschauern fast jeder dritte Deutsche am Freitagabend den 4:2-Sieg der DFB-Auswahl im ZDF. Das waren weniger Fußballfans als bei den Vorrundenspielen gegen Dänemark (27,67 Millionen) und gegen die Niederlande (27,28 Millionen).

Der Marktanteil für das Griechenland-Match lag nach Senderangaben bei sehr hohen 77,8 Prozent. Das ist der bisherige Bestwert für das EM-Turnier in Polen und der Ukraine. Bei der Ermittlung der TV-Quoten werden die zahlreichen Fans, die die EM-Partien beim Public Viewing verfolgen, nicht einmal berücksichtigt. So dürfte die Gesamtzahl derjenigen, die der deutschen Elf die Daumen drücken, sogar noch einmal deutlich höher liegen.

Zum Thema
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker