Jeder dritte Deutsche sieht 4:2-Sieg

23. Juni 2012, 10:47 Uhr

Deutschland, einig Fußballland: Knapp 27 Millionen Zuschauer sahen am Freitagabend den 4:2-Sieg der deutschen Mannschaft bei der EM gegen Griechenland. Ein Festtag auch für das ZDF, das das Spiel übertrug.

Deutschland, Griechenland, TV-Quote, 27 Millionen, ZDF, 4:2-Sieg, EM, Fußball-EM, EM 2012, jede dritte Deutsche

Das freut sich der Fußballstrand: Torjubel des ZDF-Publikums an der Ostsee©

Nicht nur auf den Fanmeilen im ganzen Land gibt es in diesen Tagen nur ein Programm. Insgesamt verfolgt ein Gros der Deutschen die Spiele der Fußball-Nationalmannschaft während der Europameisterschaft intensiv. Das war bei der Vierteflinal-Begegnung gegen Griechenland nicht anders.

Zwar wurde ein neuer Quotenrekord verpasst, doch sah bei 26,80 Millionen Zuschauern fast jeder dritte Deutsche am Freitagabend den 4:2-Sieg der DFB-Auswahl im ZDF. Das waren weniger Fußballfans als bei den Vorrundenspielen gegen Dänemark (27,67 Millionen) und gegen die Niederlande (27,28 Millionen).

Der Marktanteil für das Griechenland-Match lag nach Senderangaben bei sehr hohen 77,8 Prozent. Das ist der bisherige Bestwert für das EM-Turnier in Polen und der Ukraine. Bei der Ermittlung der TV-Quoten werden die zahlreichen Fans, die die EM-Partien beim Public Viewing verfolgen, nicht einmal berücksichtigt. So dürfte die Gesamtzahl derjenigen, die der deutschen Elf die Daumen drücken, sogar noch einmal deutlich höher liegen.

Lesen Sie auch
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker