Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Viele Bayern schlecht - doch einer kriegt eine 1

Ein denkwürdiger Fußball-Abend in München: Die Bayern agieren gegen Juventus Turin lange hilflos, liegen schon mit zwei Toren zurück - und drehen die Partie am Ende doch noch. Die Münchener Comeback-Helden in der Einzelkritik.

FC Bayern Einzelkritik

Zwei entscheidende Einwechselspieler für den FC Bayern gegen Juventus Turin: Kingsley Coman (l.) und Thiago - aber nur einer erhält in unserer Einzelkritik die Bestnote ...

Was für ein Wahnsinns-Comeback des FC Bayern! Mit viel Herz und später Offensivkraft ist ein zunächst konfuser deutscher Meister in einem Fußball-Krimi ins Viertelfinale der Champions League gestürmt. Die Torjäger Robert Lewandowski (73. Minute) und Thomas Müller (90.+1) retteten das Ensemble von Pep Guardiola beim 3:2 (2:2, 0:2) gegen Juventus Turin zunächst in die Verlängerung.

Dort sorgten die Joker Thiago (108.) und Kingsley Coman (110.) für das umjubelte Happy End an einem denkwürdigen Fußball-Abend. Paul Pogba (5.) und Juan Cuadrado (28.) hatten anfangs für Entsetzen unter den 70.000 Zuschauern gesorgt und die Bayern nahe an den frühen Königsklassen-K.o. geschossen. Erst spät fanden die lange Zeit ideenlosen Bayern kein Mittel gegen die starke Turiner Defensive.

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools