Startseite

Deutsche Fußball-Frauen stehen im Finale

Überraschung in Göteborg: Die deutschen Fußball-Frauen haben sich enorm gesteigert und besiegten im EM-Halbfinale Gastgeber Schweden. Zum achten Mal stehen sie nun im EM-Endspiel.

  Dzsenifer Marozsan feiert ihr 1:0

Dzsenifer Marozsan feiert ihr 1:0

Mit einer Weltklasseleistung haben die deutschen Fußball-Frauen Gastgeber Schweden im Halbfinale ihrer Heim-Europameisterschaft bezwungen und ihren Traum vom achten Titel wachgehalten. Die oft kritisierte Spielmacherin Dzsenifer Marozsan bescherte dem Rekord-Europameister mit dem Siegtreffer in der 33. Minute zum 1:0 (1:0) am Mittwochabend in Göteborg das sechste EM-Finale in Serie.

Im Endspiel trifft die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid am kommenden Sonntag in Solna (16 Uhr/ARD und Eurosport) entweder auf Norwegen oder Dänemark. Die beiden skandinavischen Teams bestreiten an diesem Donnerstag in Norrköping (20.30 Uhr) das zweite Halbfinale.

Noch nicht mal in Topbesetzung

Während Schweden in Bestbesetzung auflief, verzichtete Neid in der Startelf auf die angeschlagene Toptorjägerin Celia Okoyino da Mbabi, die neben 17 Toren in der EM-Qualifikation auch zwei Turniertreffer erzielte. Die 25 Jahre alte Stürmerin hatte sich beim 1:0 im Viertelfinale gegen Italien eine Oberschenkelzerrung zugezogen, saß aber für den Notfall auf der Bank. Für Okoyino da Mbabi rückte Anja Mittag in ihrem "Heimspiel" - sie spielt seit zwei Jahren für den FC Malmö - in die Sturmspitze. Marozsan kehrte auf die Spielmacher-Position zurück.

Der Titelverteidiger ließ sich von der fantastischen Kulisse von 16.608 frenetischen Fans im ausverkauften Stadion Gamla Ullevi nicht beeindrucken. Die DFB-Elf begann konzentriert und spielfreudig. Chancen zuhauf in der ersten Viertelstunde, in der die Schwedinnen Mühe hatten, sich unter dem deutschen Druck zu sortieren, waren die Folge: Leonie Maier (6./7.) hatte gleich zweimal Pech. Ihr erster Schuss wurde von Jessica Samuelsson abgelenkt, die von Maier anschließend getretene Ecke klatschte an den kurzen Pfosten.

Tempo, Tempo, Tempo

Die hochklassige Partie nahm jetzt richtig Fahrt auf: Beide Mannschaften schenkten sich nichts, spielten mit offenem Visier auf Angriff. Die starke Marozsan (10.) setzte zunächst einen Kopfball über das schwedische Tor. Vier Minuten später kam sie nach einem Pass der quirligen Simone Laudehr gegen Torhüterin Kristin Hammerström einen Schritt zu spät. Anschließend musste Sara Thunebro (15.) einen Schuss von Annike Krahn in höchster Not vor der Linie klären.

Dann brach in der temporeichen Partie die Zeit der Schwedinnen an, die sich immer mehr aus der Umklammerung befreiten. Das erste Ausrufezeichen setzte Starstürmerin Lotta Schelin (16.), die bei der Heim-EM schon fünfmal getroffen hatte. Doch die 29 Jahre alte Torjägerin von Olympique Lyon verfehlte das Tor von Nadine Angerer um Zentimeter. Im Minutentakt ging es weiter: Die schnelle Mittelfeldspielerin Josefine Öqvist (22.) traf nach einem Konter zunächst das Außennetz und scheiterte dann an Angerer (26.).

Doch kein Ausgleich

Nachdem Laudehr (32.) völlig frei vor Hammerström die Riesen-Chance zur Führung vergeben hatte, als ihr der Ball über den Spann rutschte, schlug die große Stunde der oft gescholtenen Marozsan. Nach einer tollen Kombination über Nadine Keßler und Anja Mittag, die sich in der starken schwedischen Abwehr aufrieb und immer wieder Räume für die Teamkolleginnen schuf, spitzelte die Edeltechnikerin den Ball vorbei an der herausstürzenden Hammerström, und Marozsans Ball trudelte zur verdienten Führung dicht neben dem Pfosten ins Netz. Laudehr (41.) hatte kurz vor der Pause mit einem Kopfball erneut Abschlusspech, als Hammerström gemeinsam mit dem Pfosten das 2:0 verhinderten.

Die Schwedinnen, die noch nie ein großes Turnierspiel gegen ihren Angstgegner gewannen, drängten nach dem Wechsel weiter auf den Ausgleich, liefen aber immer wieder in hervorragende Konter des bärenstarken Rekordchampions, der nur im Abschluss Schwächen zeigte. So konnte sich Mittag (60.) die Ecke frei vor Hammerström aussuchen, schoss der schwedischen Torfrau aber in die Arme. In der 62. Minute brandete Jubel im Stadion auf, als Schelin DFB-Keeperin Angerer mit einem Schlenzer zum vermeintlichen Ausgleich überwand. Doch die Schweizer Schiedsrichterin Esther Staubli pfiff die Aktion wegen eines vorangegangenen Foulspiels an Krahn ab.

Das Glück der Tüchtigen hatte dann Angerer, die ein- ums andere Mal Kopf und Kragen riskierte, als Öqvists Schuss (70.) an den Pfosten klatschte. Als auch die turbulenten Schlussminuten überstanden waren, kannte der deutsche Jubel keine Grenzen mehr.

Ulli Brünger/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools