Startseite

Bayern sind in Wiesn-Stimmung

Startrekord eingestellt: Bayern München hat gegen Hoffenheim den siebten Sieg in Folge eingefahren. Wolfsburgs Absturz dauerte auch auf Schalke an und der HSV bezwang harmlose Fürther.

  Einfach gut drauf: Franck Ribéry umarmt Jerome Boateng, nachdem er ein Tor gegen Hoffenheim erzielt hat.

Einfach gut drauf: Franck Ribéry umarmt Jerome Boateng, nachdem er ein Tor gegen Hoffenheim erzielt hat.

Mit seinem siebten Sieg im siebten Spiel hat der FC Bayern München einen Startrekord in der Fußball-Bundesliga aufgestellt. Der deutsche Rekordmeister gewann am Samstag gegen 1899 Hoffenheim auch ohne den angeschlagenen Arjen Robben mit 2:0 (1:0). Sieben Siege in Serie gelangen außer den Münchnern (1995/96) bisher nur dem 1. FC Kaiserslautern (2001/02) und Mainz 05 (2010/11). Eine bessere Tordifferenz als die aktuelle Bayern-Elf mit 21:2 Treffern hatte noch nie eine Mannschaft nach sieben Auftaktsiegen.

Der Hamburger SV setzte durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth seinen Aufwärtstrend fort. Schalke 04 feierte drei Tage nach der unglücklichen Punkteteilung in der Champions League in der Liga wieder ein Erfolgserlebnis und setzte sich gegen den weiter kriselnden VfL Wolfsburg mit Ex-Trainer Felix Magath klar mit 3:0 (1:0) durch. Der SC Freiburg bezwang den 1. FC Nürnberg ebenso 3:0 (1:0), Mainz besiegte Düsseldorf im ersten Erstligaduell beider Teams 1:0 (0:0) und fügte dem Aufsteiger die erste Saison-Niederlage zu.

Bei den Bayern herrscht vorläufig Ruhe

Am Ende einer turbulenten Woche mit der unerwarteten 1:3-Niederlage in der Königsklasse beim weißrussischen Vertreter BATE Borissow und den Schlagzeilen über Unstimmigkeiten zwischen Trainer Jupp Heynckes und Sportchef Matthias Sammer dürfte durch den Erfolg gegen Hoffenheim wieder Ruhe bei den Bayern einkehren. Doppel-Torschütze Franck Ribéry (19. Minute/47.) machte den historischen Dreier perfekt und sorgte nach seinem ersten Treffer für eine versöhnende Jubelgeste zwischen Sammer und Heynckes.

Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Nationalspieler Thomas Müller. Nach einem Zusammenprall in der Luft mit seinem Teamkollegen Mario Mandzukic bereits in der 5. Minute spielte Müller zunächst weiter, musste aber in der 26. Minute mit einem Cut unter dem Auge ausgewechselt werden. Für ihn kam Xherdan Shaqiri.

Wolfsburg stürzt weiter ab

In Gelsenkirchen dominierte die Heimmannschaft klar und kam durch Treffer von Jefferson Farfan (33.), Ibrahim Afellay (46.) und Roman Neustädter (58.) zu einem hochverdienten Sieg gegen den Tabellenvorletzten aus Wolfsburg. Nach nur fünf Punkten in sieben Spielen wird der Druck auf Trainermanager Magath weiter wachsen.

Im Gegensatz zum VfL scheint sich der HSV nach dem missratenen Saisonstart allmählich im Mittelfeld zu etablieren. Aus den vergangenen vier Spielen holte die Mannschaft von Trainer Thorsten Fink jetzt zehn Punkte. Heung-Min Son (17.) erzielte das einzige Tor im Auswärtsspiel in Fürth.

Rote Karte für Düsseldorf

Das Duell der jüngst etwas außer Tritt geratenen Teams aus Freiburg und Nürnberg entschieden die Gastgeber dank der Treffer von Cedrick Makiadi (36.), Daniel Caligiuri (90.+2./Foulelfmeter) und Marco Terrazzino (90.+3) für sich. Der SC sicherte sich damit nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg, der "Club" dagegen musste die vierte Pleite in Serie hinnehmen.

Ein später Treffer durch Nikolce Noveski (85.) besiegelte im Duell zwischen Mainz und Düsseldorf die erste Saisonniederlage für Aufsteiger Fortuna. Düsseldorfs Oliver Fink sah zudem wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot (78.). Der siebte Spieltag wird an diesem Sonntag abgeschlossen mit den Partien Borussia Mönchengladbach gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr), VfB Stuttgart gegen Bayer Leverkusen und Hannover 96 gegen Borussia Dortmund (beide 17.30 Uhr).

tis/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools