Startseite

Eichin wird Allofs-Nachfolger - Reuter geht nach Augsburg

Ex-Profi Thomas Eichin wird Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen tritt damit die Nachfolge von Klaus Allofs an. In Augsburg heuert der ehemalige Nationalspieler Stefan Reuter an.

  Thomas Eichin wird neuer Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen

Thomas Eichin wird neuer Geschäftsführer Sport bei Werder Bremen

Im dritten Anlauf hat die schwierige Suche nach einem Nachfolger für Klaus Allofs bei Werder Bremen geklappt. Der Fußball-Bundesligaclub verpflichtete am Donnerstag den früheren Profi Thomas Eichin als neuen Geschäftsführer Sport. Der 46-Jährige unterschrieb bei den Hanseaten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Einziger Haken: Eichin kann seinen ersten Manager-Posten in der Bundesliga erst im Frühjahr 2013 antreten.

Derzeit arbeitet Eichin als Geschäftsführer für die Kölner Haie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Diese Aufgabe soll er bis zum Saison-Aus für den derzeitigen Tabellenzweiten erfüllen. Das bestätigte Werders Aufsichtsrats-Vorsitzender Willi Lemke. "Wir haben für die Nachfolge von Klaus Allofs eine smarte Lösung angekündigt und sie mit Thomas Eichin gefunden", erklärte Lemke in einer Mitteilung des Vereins.

Dritte Wahl nach Absagen von Beiersdorfer und Kosicke

Laut Lemke stand der ehemalige Bundesligaspieler von Borussia Mönchengladbach und des 1. FC Nürnberg von Beginn an "auf unserer Shortlist" für den Manager-Posten. "Er passt mit seinem bisherigen Erfahrungen genau in unser Anforderungsprofil", betonte Lemke. Zuvor hatte er bei der Suche nach einem Allofs-Nachfolger zwei Absagen von den Kandidaten Dietmar Beiersdorfer und Marc Kosicke erhalten. Der langjährige Werder-Sportchef Allofs war zum VfL Wolfsburg gewechselt.

Eichin, der am Nachmittag in Bremen vorgestellt werden sollte, freut sich auf die neue Aufgabe. "Das ist die einmalige Chance für mich, in einer sehr interessanten Position bei einem so renommierten Verein in den Fußball zurückzukehren", teilte der neue Sportchef mit. Er komplettiert damit auch die Werder-Führung mit den anderen Geschäftsführern Klaus Filbry und Klaus-Dieter Fischer.

Dank an die Kölner Haie

Der frühere Abwehrspieler bedankte sich zudem bei Gesellschaftern der Kölner Haie, die ihm den Wechsel ermöglichten. Eichin hatte erst 2012 seinen Vertrag beim achtmaligen deutschen Eishockeymeister bis 2016 verlängert. "Aber noch gilt es, in Köln eine Mission zu erfüllen. Wir wollen diese Saison mit einem sehr großen Erfolg beschließen", erklärte Eichin, der seit mehr als 13 Jahren die Geschicke beim DEL-Club auf verschiedenen Positionen mitbestimmte. Unter Eichin und dem ehemaligen Bundestrainer Uwe Krupp fanden die Haie mittlerweile zu einstiger sportlicher Stärke zurück.

Reuter wird Rollmann-Nachfolger in Augsburg

Auch der FC Augsburg ist bei der Suche nach einem neuen Geschäftsführer fündig geworden. Den Job übernimmt Ex-Nationalspieler Stefan Reuter Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, erhält der 46-Jährige bei den Schwaben einen Vertrag bis 2015. Der Weltmeister von 1990 bringt Manager-Erfahrung aus seiner Zeit beim TSV 1860 München mit, wo er von 2006 bis 2009 tätig war.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim FCA, weil ich überzeugt bin, dass wir die gesteckten Ziele erreichen können", sagte Reuter laut Mitteilung des Vereins. Abstiegskandidat Augsburg hatte sich kurz vor Weihnachten überraschend vom bisherigen Manager Jürgen Rollmann getrennt. Rollmann hatte erst während der Hinrunde die Nachfolge von Manfred Paula angetreten.

"Wir freuen uns, dass wir mit Stefan Reuter einen absoluten Fachmann für den FC Augsburg gewinnen konnten. Er hat sich ganz kurzfristig zum FCA bekannt, weil er das Potenzial des Clubs erkannt hat", sagt FCA-Präsident Walther Seinsch. Reuters Vertrag gilt unabhängig von der Ligazugehörigkeit des Vereins.

kng/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools