Startseite
Das Ressort Fußball wird präsentiert von: Logo Deutsche Post

Bayern müssen nach Gladbach, BVB gegen Fürth

Es geht um den Einzug ins Finale im Berliner Olympiastadion: Rekord-Pokalsieger Bayern München muss im Halbfinale des DFB-Pokals nach Gladbach reisen. Borussia Dortmund wird vom Zweitligisten Greuther Fürth empfangen.

  Das Objekt der Begierde: Bayern, Dortmund, Gladbach und Fürth wollen nach dem Pokal greifen

Das Objekt der Begierde: Bayern, Dortmund, Gladbach und Fürth wollen nach dem Pokal greifen

Überraschungs-Halbfinalist SpVgg Greuther Fürth hofft auf den nächsten spektakulären Coup im Cup. "Das wird das Spiel der Spiele für uns", kommentierte Helmut Hack, der Präsident des fränkischen Fußball-Zweitligisten, das Traumlos Borussia Dortmund im DFB-Pokal. Sportlich spricht indes mehr für ein Traumfinale des Meisters gegen den Rekordmeister nach den beiden Partien am 20./21. März. Allerdings ist Bayern Münchens Aufgabe bei Borussia Mönchengladbach ungleich schwerer als die der Dortmunder.

Der krasse Außenseiter Greuther Fürth erhielt bei der Auslosung am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF immerhin Heimrecht. "Wir freuen uns, dass wir gegen den deutschen Meister aus Dortmund spielen dürfen", sagte Hack. Der BVB ist nach dem sensationellen Sieg des Zweitligisten im Viertelfinale gegen Hoffenheim, der Trainer Holger Stanislawski den Job kostete, gewarnt. "Wir hätten gern ein Heimspiel gehabt. Wir haben Greuther Fürth mehrfach beobachtet und nehmen diesen Gegner sehr ernst", versicherte Coach Jürgen Klopp.

Fürth will im eigenen Stadion spielen


Greuther Fürth will das Halbfinale im eigenen Stadion austragen, obwohl die Trolli ARENA lediglich 15.200 Zuschauern Platz bietet. "Es ist toll, dass wir das Heimspiel bekommen haben. Und wir werden diese Partie in unserem Stadion austragen, denn das haben sich die Fans und die Stadt verdient", erklärte SpVgg-Manager Rachid Azzouzi. Dortmunds Kapitän Sebastian Kehl warnte: "Das ist von den verbliebenen Aufgaben sicherlich die vermeintlich leichteste. Aber wir wissen, wie schwer das in einem engen Stadion wie dem von Greuther Fürth werden wird."

Der FC Bayern will im DFB-Pokal schaffen, was ihm in der Meisterrunde verwehrt blieb: ein Sieg über Borussia Mönchengladbach. "Das ist eine willkommene Gelegenheit, uns zu revanchieren, nachdem wir bislang zweimal gegen Gladbach in der Bundesliga verloren haben", sagte Trainer Jupp Heynckes auf der Vereinswebsite fcbayern.de. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hat dagegen Historisches im Sinn: "Wir haben jetzt die Chance, Bayern dreimal in einer Saison zu schlagen. Ich glaube, dass es das noch nicht so häufig gegeben hat im deutschen Fußball."

Löw in Nöten


Sollte es in Berlin am 12. Mai zum Schlager zwischen Dortmund und Bayern kommen, kämen die Fans auf ihre Kosten, aber Bundestrainer Joachim Löw in Nöte. Denn der müsste zu Beginn seiner EM-Vorbereitung zunächst auf seine Nationalspieler aus München und Dortmund verzichten. Das erste Trainingslager auf Sardinien startet einen Tag zuvor.

swd/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools