Startseite

In die Enge getrieben

Ausgerechnet zum 50. Geburtstag des "Special One" haben sich die Intrigen um Real Madrids Startrainer José Mourinho dramatisch zugespitzt. Wie lange hält "Mou" bei den "Königlichen" noch durch?

Von Klaus Bellstedt

  Abgang von Bernabéu? Noch ist es nicht soweit. Aber die Tage von Reals Startrainer José Mourinho scheinen gezählt.

Abgang von Bernabéu? Noch ist es nicht soweit. Aber die Tage von Reals Startrainer José Mourinho scheinen gezählt.

  • Klaus Bellstedt

Radio hat in Spanien eine ganz andere Bedeutung als in Deutschland. Im Medienranking, vor allem was die Fußballberichterstattung betrifft, stehen die Rundfunksender mit ihren Reportern in und um die Stadien ganz oben. Die Damen und Herren vom Radio sind ganz besonders dicht dran an den Protagonisten der Primera Division. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die aktuellen Turbulenzen um Real Madrids Starcoach José Mourinho auch von Radiosendern ausgelöst wurden bzw. die Debatte um den Trainer über die Sender weiter ausgetragen wird.

"Cope" ist eine dieser für gewöhnlich bestens informierten Radiostationen. Am Tag nach dem souveränen Einzug der Königlichen ins Pokalhalbfinale ging ein Bericht über den Äther, der ein Zitat von Reals lebender Torwart-Legende, "San Iker" Casillas, in den Mittelpunkt stellte. Eines, das Mourinho vermutlich mit gemischten Gefühlen aufgenommen haben wird. "Mourinho ist der beste Trainer der Welt, aber er ist verrückt geworden." Das soll der Torwart, derzeit wegen eines Handbruchs außer Gefecht gesetzt, zu Clubboss Florentino Pérez gesagt haben. Harter Tobak, wenn's denn stimmt.

Streit mit "CR7"

Verrückt? Mourinho? Das wussten wir eigentlich schon vorher. Ein Trainer, der sich selbst "The Special One" nennt, muss vielleicht nicht verrückt, aber möglicherweise schon ein bisschen entrückt sein. Auch an der Seitenlinie ist "Mou" des Öfteren schon negativ aufgefallen. Aber all das meint Casillas nicht. Vielmehr geht es um das Innenverhältnis zwischen Spielern und Trainer. Früher war genau das eine von Mourinhos großen Stärken: immer und überall nach egal was für einem Ergebnis die schützende Hand über seine Mannschaft zu halten. Damit ist es seit ein paar Wochen aber vorbei.

Mourinho hatte sich zunächst mit Sergio Ramos, einer von Reals Führungsspielern, angelegt. Dann verbannte er zum Erstaunen aller Clubikone Casillas für zwei Spiele auf die Bank. Laut Medien soll er auch andere Profis, darunter Mesut Özil, mit seiner autoritären Art verärgert haben. Einer der wenigen, der bis zuletzt zum Coach hielten, war Superstar Cristiano Ronaldo. Doch die Allianz zwischen den beiden Portugiesen soll nach dem Pokalhinspiel gegen Valencia zerbrochen sein; Mourinho hatte "CR7" vor versammelter Mannschaft angefahren: "Die letzten 15 Minuten hast du dich versteckt!"

"Dies ist eine glatte Lüge"

Der ganze Frust der Mannschaft über ihren Trainer soll sich nun in einer vermeintlichen Meuterei der Alphatiere in Reals Starensemble entladen haben. Casillas und Ramos sollen Anfang der Woche Clubchef Perez eine Art Ultimatum übermittelt haben. Das Madrider Sportblatt "Marca", Spaniens meistgelesene Zeitung, zitierte die Fußballer groß auf Seite eins: "Präsi, Mourinho oder wir". Wenn der Trainer im Juni nicht gehe, würden viele Stars den Club wechseln wollen.

Die Zuspitzung der Intrigen war so dramatisch, dass der Präsident am Donnerstag eigens zu einer Pressekonferenz lud, um zu dementieren: "Dies ist eine glatte Lüge", beteuerte er. Man wolle den Club destabilisieren, schimpfte er. Mit seinen energischen Worten dürfte Pérez die wenigsten überzeugt oder gar beruhigt haben. Zu viele Medien hatten bereits vom Ultimatum berichtet. Die Königlichen setzten schließlich alle Hebel in Bewegung, um zu beschwichtigen. Man kennt das ja: Pressemitteilung des Clubs auf der Vereinshomepage, in der die Herren Casillas und Ramos mit den Worten "es gab von unserer Seite nie ein Ultimatum" zitiert werden. Was sollen sie auch anderes sagen?

"Mou" zum 50.

Das Chaos bei Real ist so oder so perfekt. Und die Frage lautet: Wie lange hält Mourinho das noch aus? Oder anders formuliert: Wie lange will sich der eitle Portugiese das überhaupt noch antun? Ein Rücktritt oder eine Entlassung noch vor dem Sommer scheint in der jetzigen Situation jedenfalls nicht ausgeschlossen. Zumal der ganze Trubel zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt kommt. In Pokal und Champions League geht es in die entscheidende K.o.-Phase, in der man sich kaum noch einen Ausrutscher leisten kann. Auf diese Wettbewerbe wollen sich die Madrilenen konzentrieren, um die bisher verkorkste Saison in der Liga mit aktuell 15 Punkten Rückstand auf den Erzrivalen Barcelona noch zu retten.

Welche Spuren diese Woche bei Trainer und Mannschaft von Real Madrid hinterlassen haben, davon werden sich die Fans am Sonntag überzeugen können. Dann ist in der Liga Getafe zu Gast im Bernabéu-Stadion. Eigentlich eine Formsache. Aber dieser Tage ist Real bei jedem Spiel für eine Überraschung gut.

Ach ja: Am Samstag wird José Mourinho 50 Jahre alt. 2012 überreichten ihm die beiden Kapitäne Sergio Ramos und Iker Casillas auf dem Trainingsplatz in Valdebas zum 49. eine große Torte. Dieses Jahr ist damit eher nicht zu rechnen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools