Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Klopps Liverpooler zittern sich ins Finale des Liga-Pokals

Jürgen Klopp und der FC Liverpool stehen im Finale des englischen Liga-Pokals. Weil auch nach der Verlängerung noch kein Sieger feststand, musste das Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. Das entwickelte sich zum Drama.

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool

Das Team von Jürgen Klopp setzte sich erst im Elfmeterschießen gegen Stoke City durch

Jürgen Klopp hat sein erstes Endspiel mit dem FC Liverpool erreicht. Das Team des ehemaligen Fußball-Bundesliga-Trainers setzte sich am Dienstagabend an der Anfield Road im Elfmeterschießen mit 6:5 gegen den Premier-League-Rivalen Stoke City durch. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte Stoke 1:0 (1:0) geführt und damit den 1:0-Sieg von Liverpool aus dem Halbfinal-Hinspiel des Liga-Pokals egalisiert. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Joe Allen. 

Ex-Bundesliga-Profi Marko Arnautovic hatte unmittelbar vor der Halbzeit-Pause für die Führung der Gäste gesorgt (45.+1). Im Elfmeterschießen vergaben aufseiten von Stoke Peter Crouch und Marco Muniesa. Bei Liverpool traf der deutsche Nationalspieler Emre Can nur den Pfosten. 

Den Gegner ermitteln an diesem Mittwoch Manchester City und der FC Everton. Everton hatte das Hinspiel mit 2:1 vor heimischer Kulisse gewonnen. 

Arnautovic schockt Liverpool und Jürgen Klopp 

Das Liverpooler Polster, mit dem sie am 5. Januar aus Stoke-on-Trent zurückgekehrt waren, war dünn. Im Rückspiel deuteten die Gäste zunächst auch ihre Gefährlichkeit an. In der 23. Minute verzog Jonathan Walters nach einem Konter. Arnautovic machte es besser. Zum Leidwesen für Klopp, seine Mannschaft und die Liverpooler Fans. Unmittelbar vor der Pause traf der Österreicher für den Tabellenneunten der Premier League. Nach einem Zuspiel schob Arnautovic den Ball allerdings aus abseitsverdächtiger Position ins Tor. 

Klopps Mannschaft hatte nach dem Seitenwechsel Pech, als der ehemaliger Hoffenheimer Roberto Firminho nur den Pfosten traf. Für den Ausgleich reichte es auch bis zum Ende der regulären Spielzeit für den Siebten der englischen Meisterschaft nicht. Das Team musste in die Verlängerung und hätte beinahe kurz vor der Pause den zweiten Treffer kassiert. Stokes eingewechselter Marco van Ginkel traf aber nur den Pfosten. Im Elfmeterschießen zielten die Liverpooler besser.

mod/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools