Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

"Winner-Mentalität": Kevin Großkreutz vor Wechsel zum VfB Stuttgart

Schon wieder Schluss in Istanbul: Weltmeister Kevin Großkreutz verlässt Galatasaray, ohne ein einziges Pflichtspiel absolviert zu haben. Beim VfB Stuttgart absolvierte er bereits den Medizincheck.

Kevin Großkreutz

Wurde in Istanbul nicht glücklich: Kevin Großkreutz zieht es zurück nach Deutschland

Der VfB Stuttgart steht kurz vor der Verpflichtung von Weltmeister Kevin Großkreutz. Türkische Medien und die "Bild"-Zeitung berichteten am Sonntag, dass der 27 Jahre alte Profi von Galatasaray Istanbul zum schwäbischen Fußball-Bundesligisten wechseln werde. Beide Vereine hätten sich auf eine Ablösesumme von 2,6 Millionen Euro geeinigt. 

Der VfB bestätigte am Sonntagabend, dass Großkreutz bereits den Medizincheck absolviert habe, letzte Transfermodalitäten seien aber noch zu klären. "Die Einigung mit Galatasaray Istanbul über einen Transfer steht noch aus. Wir hoffen jedoch, dass die Einigung zeitnah erfolgt", sagte VfB-Sportvorstand Robin Dutt.

Großkreutz bringe "hervorragende fußballerische Qualitäten und eine absolute Winner-Mentalität mit". Dutt bezeichnete den auf vielen Positionen einsetzbaren 27 Jahre alten ehemaligen Profi von Borussia Dortmund als "eine enorme Verstärkung für unseren Kader". 

Großkreutz klagte über Heimweh

Galatasaray hatte Großkreutz im Sommer 2015 für 1,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund geholt. Weil dabei einige Transferregeln nicht eingehalten worden waren, wurde der vielseitig einsetzbare Spieler mehrere Monate lang gesperrt. Großkreutz hatte zuletzt mehrfach über Heimweh geklagt und erklärt, dass er wieder nach Deutschland zurückkehren wolle. Bei der WM 2014 in Brasilien war er zu keinem Einsatz gekommen.

bak/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools