Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Trick-Elfer von Messi hätte wiederholt werden müssen

Die Fußballwelt bejubelt den verblüffenden indirekten Elfmeter von Lionel Messi und Luis Suárez. Der Trick ruft inzwischen die Regelexperten auf den Plan. Und so heißt es jetzt: Der Trick war regelkonform - und hätte dennoch wiederholt werden müssen.

Der Screenshot von DFB.de beweist: Luis Suarez war beim Lionel-Messi-Elfer zu früh im Kreis.

Der Screenshot von DFB.de beweist: Luis Suarez ist beim Elfer von Lionel Messi zu früh im Kreis.

Alle reden über den Messi-Elfer im Barca-Spiel gegen Celta de Vigo (6:1). Selbst die, die den Trick für respektlos und arrogant halten, können sich eine gewisse Bewunderung nicht verkneifen. Längst beschäftigen sich auch die Regel-Experten mit dem Thema - und prompt meldet der Deutsche Fußball-Bund nun auf seiner Webseite: "Messi-Elfmeter hätte wiederholt werden müssen."

Ist so ein indirekter Strafstoß also doch nicht erlaubt? Doch, das ist er. "Solange der Elfmeterschütze den Ball nach vorne passt, ist es seinem Mitspieler erlaubt, den Ball im Tor zu versenken", erläutert der DFB unter Berufung auf Lehrwart Lutz Wagner. Grundsätzlich kann Lionel Messi den Strafstoß also so ausführen wie er es zum Erstaunen aller gegen Vigo gemacht hat.

Suárez startet beim Elfmeter von Lionel Messi zu früh

Doch dann kommt die Einschränkung: Die anderen Spieler dürfen sich nicht näher als 9,15 Meter hinter dem Elfmeterpunkt aufhalten. Wer sich je gefragt hat, warum eigentlich vor dem Strafraum ein Kreisbogen aufgemalt ist: Diese Regel ist der Grund. Die Linie markiert den Mindestabstand, den die Spieler zum Elfmeterpunkt einhalten müssen. Fotos belegen eindeutig, dass Luis Suárez sich schon innerhalb des Kreisbogens befindet, bevor Messi den Ball berührt. Der Uruguayer war schlicht zu früh los gelaufen.

Der Supertrick von Messi - Luis Suárez hat ihn eigentlich verbockt. Ob er das Tor auch erzielt hätte, wenn er regelkonform losgesprintet wäre, wird man nicht mehr rausfinden können. Zum Glück für Barca hat der Schiedsrichter den Treffer anerkannt. Es gilt die Tatsachenentscheidung. Und es bleibt dabei: Messis Elfer-Trick ist erlaubt.

dho
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools