HOME

1. FC Kaiserslautern trennt sich von Norbert Meier

Der Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich nach der Niederlage am Dienstagabend gegen Aue von Norbert Meier getrennt. Die Pfälzer reagieren damit auf den verheerenden Saisonstart.

Norbert Meier nach dem Spiel gegen Erzgebirge Aue

Ein schwerer Gang für Norbert Meier. Nach der erneuten Niederlage im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue muss er seine Sachen packen.

Norbert Meier ist nicht mehr Trainer des 1.FC Kaiserslautern. Der Traditionsklub begründete seine Entscheidung mit dem schlechten Saisonstart: "Wir reagieren mit dieser Entscheidung, die uns nicht einfach gefallen ist, auf die anhaltende sportliche Situation", sagte Sportdirektor Boris Notzon.

Man sah in Meier nicht den richtigen Mann, um die dringend benötigte Wende einzuleiten und sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Der Verein dankte Meier für sein Engagament, Manfred Paula wird die interimsmäßige Nachfolge antreten.

Norbert Meier ohne Sieg entlassen

Die 0:2-Niederlage am Dienstagabend gegen Erzgebirge Aue besiegelte das Aus für Meier, der an seinem 59. Geburtstag die Nachricht von der Trennung erhielt. Das Training werden übergangsweise Manfred Paula, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, und U19-Trainer Alexander Bugera leiten.

Meier hatte die Roten Teufel am 3. Januar 2017 als Cheftrainer übernommen und in 24 Spielen betreut. In dieser Saison konnten die Lauterer noch kein Spiel gewinnen und stehen mit nur zwei Punkten am Tabellenende.


fk/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity