Der Kult-Trainer tanzt wieder

8. April 2013, 11:43 Uhr

Paukenschlag beim VfL Bochum: Der ehemalige Coach Peter Neururer übernimmt den Trainerposten beim Fußball-Zweitligaclub. Neururer soll den VfL vor dem Abstieg retten.

Neururer, Bochum, Neitzel, VfL Bochum, Peter Neururer, Jens Todt, Zweite Bundesliga

Zurück auf der großen Bühne: Peter Neururer trainiert zum dritten Mal den VfL Bochum©

Peter Neururer gibt beim VfL Bochum sein überraschendes Trainer-Comeback im Profifußball. Der Revierclub trennte sich am Montag von Coach Karsten Neitzel sowie Sportvorstand Jens Todt und verpflichtete Neururer bis zum Saisonende. Damit reagierte der auf Tabellenplatz 16 abgestürzte Zweitligist drei Tage nach dem 0:3 im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue auf die anhaltende sportliche Talfahrt.

"Mit Peter Neururer als Cheftrainer wollen wir den Klassenerhalt schaffen, der für den Verein von zentraler Bedeutung ist", sagte Hans-Peter Villis, der Aufsichtsratsvorsitzende des VfL, in einer Mitteilung des Clubs.

Neururer, für seine Tanzeinlagen vor der Fankurve bekannt, wird an diesem Montag um 16 Uhr in Bochum vorgestellt. Die Übungseinheit am Vormittag leitete Co-Trainer Thomas Reis. Der 57 Jahre alte Fußball-Lehrer Neururer hatte den VfL bereits zwischen 2001 und 2005 trainiert und ist nach Andreas Bergmann und Neitzel schon der dritte Bochumer Trainer in der laufenden Saison.

Im vergangenen Herbst hatte Neururer noch für Heiterkeit gesorgt, als er dem deutschen Fußball ein Ultimatum stellte: "Wenn in dieser Saison kein Angebot mehr kommt, werde ich nicht mehr als Trainer und Sportdirektor arbeiten." Nur für die Clubs Bochum, Köln und Schalke würde er dann noch eine Ausnahme machen. Der VfL hat nun bereits vor dem Ende des Ultimatums zugeschlagen.

Lesen Sie auch
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker