Ballacks Chelsea wahrt Mini-Titelchance

25. April 2009, 17:43 Uhr

Es war ein riskantes Unterfangen von Chelsea-Trainer Guus Hiddink. Vor dem Champions-League-Halbfinale gegen Barcelona schonte der Niederländer gleich mehrere Stammspieler. Auch Michael Ballack. Doch für die "Blues" reichte es gegen Aston Villa dennoch zum Sieg.

premier league, michael ballack, fc chelsea, aston villa, liverpool, hull city

Chelsea-Kapitän John Terry gewinnt das Kopfballduell gegen Aston Villas Stürmer Diego Tristan©

Mit dem in der 83. Minute eingewechselten Michael Ballack hat der FC Chelsea dank eines 1:0 (0:0)-Erfolges beim Stadt-Rivalen West Ham United seine theoretische Chance auf die Fußball-Meisterschaft in England gewahrt. Drei Tage vor der Champions-League-Halbfinal-Partie beim FC Barcelona schonte Chelseas Interimstrainer Guus Hiddink am Samstag neben dem deutschen Nationalteam-Kapitän weitere Stammspieler wie Stürmerstar Didier Drogba, stellte dennoch aber den ersten Saisonsieg der "Blues" in einem London-Derby sicher. Titelaspirant FC Liverpool schlug Aufsteiger Hull City 2:1 (1:0).

Vor 34 749 Zuschauern im Upton-Park-Stadion war Chelsea von Anfang an klar überlegen. West Ham blieb aber bei schnellen Kontern und Standardsituationen gefährlich. Kurz vor der Pause verpassten die "Hammers" ihre bis dahin größte Chance, als John Mikel Obi für den nicht nur in dieser Situation unsicher wirkenden Chelsea-Keeper Petr Cech bei einer Eckball-Verlängerung von Diego Tristan das Leder von der Linie kratzen musste (43. Minute). Salomon Kalou (55.) brachte Chelsea nach feiner Vorarbeit von Frank Lampard nach dem Wechsel in Führung. Die "Blues" hatten danach Glück, als Mark Noble mit einem Foulelfmeter an Cech scheiterte (70). Der kurz darauf von "Hammers"-Trainer Gianfranco Zola eingewechselte deutsche U19-Auswahlspieler Savio Nsereko zeigte in den verbleibenden 20 Minuten gute Ansätze, konnte das Spiel aber nicht mehr für die Gastgeber drehen.

Rot für Folan

Mit einigen Nachlässigkeiten in der Abwehr machte es derweil Liverpool in Hull zunächst spannend. Der Spanier Xabi Alonso beruhigte mit der Führung kurz vor der Pause (44.) aber die Nerven der "Reds"-Anhänger. Die "Tigers", nach einer Roten Karte gegen Caleb Folan (58.) nur noch zu zehnt, gerieten nach einem Treffer von Dirk Kuyt (63.) weiter in Rückstand, kamen aber durch einen Treffer von Geovanni (73.) noch einmal heran. Mit seinem zweiten Treffer besiegelte Kuyt dann kurz vor Schluss (89.) aber Liverpools 3:1-Sieg.

Zum Thema
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker