Podolski trifft - Arsenal verspielt Führung

10. November 2012, 19:27 Uhr

Arsenal London tut sich weiter schwer: Lukas Podolski beendete im Derby gegen den FC Fulham zwar seine Torflaute, trotzdem verspielten die "Gunners" einen Zwei-Tore-Vorsprung.

0 Bewertungen
Premier League, Podolski, Arsenal

Wie entfesselt jubelt Lukas Podolski über sein Tor gegen Fulham, doch am Ende reicht es nicht zum Sieg.©

Nationalspieler Lukas Podolski hat seine Torflaute beim FC Arsenal beendet - dennoch hat es für die kriselnden Gunners wieder nur zu einem Remis gereicht. Nach einer 2:0-Führung musste sich Arsenal in der englischen Premier League am Samstag gegen den FC Fulham mit einem 3:3 (2:2) begnügen.

Am elften Spieltag hatten zunächst die Neuzugänge Olivier Giroud (11. Minute) und Podolski (23.) die Gunners vor heimischem Publikum in Front geschossen. Dann drehte Fulham das kleine Londoner Derby durch Treffer des Ex-Leverkuseners Dimitar Berbatov (29./67./Foulelfmeter) und Alexander Kacaniklic (40.) zum 3:2, ehe der Franzose Giroud (69.) noch für die Gunners ausglich. In der Nachspielzeit verschoss Arsenals Mikel Arteta dann einen vom früheren Kölner Sascha Riether verursachten Handelfmeter.

Der FC Arsenal, bei dem der zweite DFB-Akteur Per Mertesacker wie gewohnt durchspielte, verliert mit nur 16 Punkten die Champions-League-Plätze weiter aus dem Blick. Der Ex-Kölner Podolski erzielte seinen dritten Saisontreffer - nach sechs Premier-League-Spielen ohne Torerfolg - und wurde in der 76. Minute ausgewechselt. Bei dem von Ex-HSV-Coach Martin Jol trainierten Fulham-Team, das mit ebenfalls 16 Zählern im Mittelfeld der Tabelle rangiert, stand neben Berbatov und Riether auch der frühere Bundesligaprofi Ashkan Dejagah in der Startelf.

tis/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung