Startseite
Jubeltraube
  HSV-Coach Josef Zinnbauer will das vergangene Jahr in Hamburg vergessen machen.
  Pep Guardiola will den Vorsprung in der Tabelle weiter ausbauen.
  Die Freiburger Spieler bejubeln das 1:0 von Julian Schuster. Der Heimsieg über erschreckend schwache Bremer sorgt für den vorläufigen Sprung auf Tabellenplatz 14.
  Harter Körpereinsatz: Freiburgs Immanuel Höhn (l.) gegen Sevillas Vicente Iborra
  Der Freiburger Pavel Krmas (r.) sowie Jiri Fleisman (l.) und Radoslav Kovac (M.) von Liberec - und Torwart Premysl Kovar
  Bereits in der 9. Minute bildeten die Stuttgarter einer Jubeltraube um Vedad Ibisevic, den Torschützen zum 0:1
  Der dritte Patzer: Oliver Baumann lässt einen Ball prallen, Rafael van der Vaart braucht nur noch einzuschieben.
  Der Freiburger Abwehrspieler Matthias Ginter (l.) konnte Carlos Bacca vom FC Sevilla nicht auf Dauer stoppen: Bacca traf kurz vor Schluss zum 2:0.
  Marco Russ im Glück nach dem 2:0 in der 16. Minute gegen Bordeaux. Constant Djakpa traf in der 52. Minute zum 3:0.
  Auf Christian Streich ruhen die Hoffnungen beim SC Freiburg: Kann er die von Abgängen geschwächte Mannschaft zum Klassenerhalt führen?
  Bescheiden und doch im Scheinwerferlicht: Freiburgs eigenwilliger Erfolgstrainer Christian Streich
  Freiburgs Max Kruse war der überragende Spieler des Abends.
  Freiburgs Matthias Ginter und Karim Guede bejubeln den Elfmeter-Treffer von Daniel Caligiuri (Mitte) zum 2:2 Ausgleich.
  Schütze des goldenen Tores für den SC Freiburg: Pavel Krmas
  Tanzend durch die Bundesliga: die Spieler des FSV Mainz 05
  Schauspiel an der Seitenlinie: Christian Streich, Freiburgs Trainer, geht wie kein anderer an der Seitenlinie mit.
  Die Frankfurter Spieler feiern Doppeltorschütze Alexander Meier (2.v.r.).

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools