Startseite
Bundesliga: Dante vom VfL Wolfsburg hält sich das Trikot vors Gesicht, als er in Mainz vom Platz geht
Christian Streich steigt mit seinem SC Freiburg in die Bundesliga auf
Torsten Lieberknecht beschwerte sich während des Spiels zwischen Freiburg und Braunschweig beim Schiedsrichter
Freiburgs Niederlechner setzt sich durch
Spieler des SC Freiburg feiern einen Treffer
  HSV-Coach Josef Zinnbauer will das vergangene Jahr in Hamburg vergessen machen.
  Pep Guardiola will den Vorsprung in der Tabelle weiter ausbauen.
  Die Freiburger Spieler bejubeln das 1:0 von Julian Schuster. Der Heimsieg über erschreckend schwache Bremer sorgt für den vorläufigen Sprung auf Tabellenplatz 14.
  Harter Körpereinsatz: Freiburgs Immanuel Höhn (l.) gegen Sevillas Vicente Iborra
  Der Freiburger Pavel Krmas (r.) sowie Jiri Fleisman (l.) und Radoslav Kovac (M.) von Liberec - und Torwart Premysl Kovar
  Bereits in der 9. Minute bildeten die Stuttgarter einer Jubeltraube um Vedad Ibisevic, den Torschützen zum 0:1
  Der dritte Patzer: Oliver Baumann lässt einen Ball prallen, Rafael van der Vaart braucht nur noch einzuschieben.
  Der Freiburger Abwehrspieler Matthias Ginter (l.) konnte Carlos Bacca vom FC Sevilla nicht auf Dauer stoppen: Bacca traf kurz vor Schluss zum 2:0.
  Marco Russ im Glück nach dem 2:0 in der 16. Minute gegen Bordeaux. Constant Djakpa traf in der 52. Minute zum 3:0.
  Auf Christian Streich ruhen die Hoffnungen beim SC Freiburg: Kann er die von Abgängen geschwächte Mannschaft zum Klassenerhalt führen?
  Bescheiden und doch im Scheinwerferlicht: Freiburgs eigenwilliger Erfolgstrainer Christian Streich
  Freiburgs Max Kruse war der überragende Spieler des Abends.
  Freiburgs Matthias Ginter und Karim Guede bejubeln den Elfmeter-Treffer von Daniel Caligiuri (Mitte) zum 2:2 Ausgleich.
  Schütze des goldenen Tores für den SC Freiburg: Pavel Krmas
  Tanzend durch die Bundesliga: die Spieler des FSV Mainz 05
  Schauspiel an der Seitenlinie: Christian Streich, Freiburgs Trainer, geht wie kein anderer an der Seitenlinie mit.
  Die Frankfurter Spieler feiern Doppeltorschütze Alexander Meier (2.v.r.).
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools