HOME

Italienische Polizisten nach Schüssen auf Amri versetzt

Rom - Die als Helden gefeierten italienischen Polizisten, die den Berliner Attentäter Anis Amri auf seiner Flucht bei Mailand stoppten und erschossen, sind versetzt worden. Dass sie nicht weiter in Sesto San Giovanni bei Mailand eingesetzt werden, sei eine Vorsichtsmaßnahme, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Entscheidung habe das italienische Innenministerium getroffen. Amri hatte in Berlin einen gekaperten Lkw in einen Berliner Weihnachtsmarkt gesteuert und zwölf Menschen getötet. Kurz nach Amris Tötung war Kritik an der Namensnennung der Polizisten aufgekommen.

Nach Bunga-Bunga-Prozess: Berlusconi muss wieder vor Gericht

Fiat-Logo

US-Umweltbehörde ermittelt gegen Fiat Chrysler wegen Abgas-Manipulationen

  Elena Francesconi arbeitet als Tänzerin an Bord der Schiffe von Tui Cruises

"Mein Schiff 5"

Tänzerin auf einem Kreuzfahrtschiff: "Die Artisten können fliegen"

Kaia Gerber

Maries Modelcheck

Auf dem Laufsteg dank Promibonus

Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler

Berliner Justiz erlässt Haftbefehl gegen Kontaktmann Amris wegen Sozialbetrugs

Anis Amri wird verdächtigt, am 19. Dezember mit diesem Lkw auf einen Berliner Weihnachtsmarkt gefahren zu sein

Anis Amri

Attentäter von Berlin schoss in Italien mit derselben Waffe

Der Terrorverdächtige Anis Amri wird im Zusammenhang mit den Anschlägen von Berlin gesucht

Weihnachtsmarkt-Attentat

Berlin-Attentäter Anis Amri posierte nach der Tat vor Überwachungskamera

Anis Amri in IS-Bekennervideo

Mutmaßlicher Berlin-Attentäter wollte laut italienischen Medien nach Rom

Sprecherin der Bundesanwaltschaft, Frauke Köhler

Festgenommener 40-jähriger Tunesier in Fall Amri wieder auf freiem Fuß

Hauptstadflughafen BER
+++ Ticker +++

News des Tages

Flughafen-BER-Eröffnung erneut verschoben

Der Todeslaster von Berlin. Die Frontscheibe ist zerstört.

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt

Lkw-Fahrer soll Kopfschuss bereits lange vor der Tat erhalten haben

Anis Amri

Union macht Druck für scharfe Konsequenzen aus dem Fall Amri

Anis Amris Tod bei Mailand

Viele offene Fragen

Was wollte der Berlin-Attentäter Anis Amri in Italien?

  Walid Amri hält ein Bild seines Bruders Anis Amri, der Attentäter von Berlin, in seinen Händen.
Presseschau

Anis Amri erschossen

"Kein Mitleid für einen Killer" – so reagiert die deutsche Presse

Mailänder Polizisten mit Leichnam des Erschossenen

Erleichterung nach Tod des mutmaßlichen Attentäters von Berlin

Amri wurde in Mailand erschossen

Ermittlungen konzentrieren sich nach Tod Amris auf mögliches Helfernetzwerk

Anis Amri

Italiens Innenminister: Amri ist eindeutig identifiziert

Anis Amri erschossen

Die Bilder der Polizei-Ermittlungen in Mailand

Nach Amri wurde europaweit gefahndet

Italienische Regierung: Mutmaßlicher Berlin-Attentäter in Mailand erschossen

Der in Mailand erschossene Terrorverdächtige Anis Amri, den Ermittler hinter dem Anschlag von Berlin vermuten

Anis Amri

Mutmaßlicher Berliner Attentäter in Mailand erschossen

Anis Amri

Mutmaßlicher Attentäter Anis Amri

Tod bei Routinekontrolle - so lief der Polizeieinsatz von Mailand ab

Nach Amri wurde europaweit gefahndet

Medien: Mutmaßlicher Berlin-Attentäter Amri in Mailand erschossen

  Der Panettone sah nicht immer so aus wie heute. Früher war der lockere Weihnachtskuchen eher flach, wie ein Brot. Mit der Zeit wurde er höher, was unter anderem daran liegt, dass er in einer Papiermanschette gebacken wird.

Kuchenmythos

Panettone – Weihnachtskuchen mit rätselhafter Geschichte

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools