Startseite
  Schoss mit drei Toren den KSC quasi allein zum Sieg gegen 1860 München: Stürmer Rouwen Hennings.
  Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern wirkten nach dem Spiel gegen den VfR Aalen reichlich ernüchtert.
  Schuss ins Glück: Ruben Jenssen (l.) schießt das 1:0 gegen Leverkusen und Kaiserslautern ins Halbfinale.
  Doppelter Glückwunsch für den Doppeltorschützen: Simon Zoller (r.) erzielte beide Tore zum 2:1-Sieg von Kaiserslautern in Ingolstadt.
  Die Spieler von Greuther Fürth jubeln nach einem Tor von Niclas Füllkrug (Mitte).
  Aalens Enrico Valentini (r.) tröstet Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou nach dessen Platzverweis
  Der Fürther Ognjen Mudrinski (M.) jubelt mit seinen Kollegen über seinen Treffer zum 2:1
  Dortmunds Neven Subotic (oben) und Wilhelmshavens David Loheider kämpfen um den Ball. Es war ein hartes Stück Arbeit für den BVB - am Ende hieß es 3:0 durch später Tore.
  Hoffenheims Roberto Firmino (l.) bejubelt sein Tor, auf den Fersen folgt ihm sein Teamkollege Sebastian Rudy
  Kaiserslauterns Spieler Albert Bunjaku (r.) jubelt mit dem Torschützen zum 2:0, Marc Torrejon (2.v.l.).
  Kaiserslauterns Mohamadou Idrissou (2.v.r.) jubelt mit Mannschaftskollegen über sein Tor zum 2:0
  Enttäuschung auf beiden Seiten: Duisburgs Julian Koch (l.) und Lauterns Alexander Baumjohann liefern sich einen beherzten Zweikampf.
  Gefeierter Torschütze: Hendrick Zuck wird von seinen Mannschaftskameraden auf Händen getrgen.
  Mohamadou Idrissou (r.) trifft per Elfmeter zum Ausgleich gegen Paderborn. Zum Sieg reicht es nicht mehr.
  Ingolstadts Alper Uludag (r.) im Kopfballduell mit Kaiserslauterns Ariel Borysiuk.
  Der Torjubel von Mohamadou Idrissou (m.) war die Voraussetzung für die Freude über den Frankfurter Aufstieg
  Ingolstadts Ahmed Akaichi gelang der wichtige Ausgleichstreffer gegen die Eintracht
  Wo wir sind, ist oben: Der Frankfurter Daniel Di Gregorio feiert sich und sein Tor
  Der Aachener Tobias Feisthammel (l.) gratuliert Sergiu Radu zum Treffer zum 1:0
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools