Startseite
Das Ressort Fußball wird präsentiert von: Logo Deutsche Post
  Nach dem Schlussstrich in Dortmund möchte Jürgen Klopp erstmal Luft holen. Foto: Michael Sohn
  Torjäger unter sich: Rouwen Hennings (l.) und Pierre-Michel Lasogga treffen in der Relegation aufeinander
  Die Zeit von Carlo Ancelotti als Real-Trainer ist beendet.
  Lionel Messi erzielte sein 41. Tor im 37. Liga-Spiel in dieser Saison.
  Hat gegen Stuttgart sein letztes Spiel für den HSV gemacht: Rafael van der Vaart
  Toni Kroos sieht die Schuld für das verpasste Champions-League-Finale von Real Madrid nicht bei seinem Trainer Ancelotti
  Juventus Turin zieht dank eines 1:1 gegen Real Madrid ins Finale der Champions League ein
  Jubel und Enttäuschung auf einem Bild: Bayern München hat das Fußball-Wunder gegen den FC Barcelona verpasst
  Für Star-Trainer Pep Guardiola gibt es beim FC Bayern München erstmals starken Gegenwind
  Real Madrids Cristiano Ronaldo machte aus seiner Enttäuschung kein Geheimnis
  James Rodriguez (r.) und Javier Hernandez erzielten gegen Celta Vigo drei der vier Real-Tore. Foto: Lavandeira Jr.
Micky Beisenherz
  Der überragende Cristiano Ronaldo (M) inmitten seiner Teamkollegen Gareth Bale (l) und Karim Benzema (r)
  Jan-Christian Dreesen (r., hier mit Karl-Heinz Rummenigge) kann sich vorstellen, dass der FC Bayern 100 Millionen Euro an Ablöse für Stars zahlen wird
  Stellte sich den wütenden Fans immerhin für eine kurze Diskussion: Sergio Ramos
  Jérémy Mathieu erzielte in der 19. Minute das 1:0 für den FC Barcelona.
  Thomas Müller freut sich auf den FC Porto: "Es hätte Schlimmer kommen können"
  Pep Guardiola muss mit seinem FC Bayern gegen den FC Porto antreten
  BVB-Trainer Jürgen Klopp gibt sich bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Juventus Turin zuversichtlich.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools