Startseite
Nullnummer
  Ein Häufchen Elend: die Hamburger Rafael van der Vaart, Ivo Ilicevic, Gojko Kacar und Trainer Bruno Labbadia nach dem Schlusspfiff in Stuttgart.
  Hamburgs Dennis Daube und Leipzigs Emil Forsberg kämpfen um den Ball
  Paulis Dennis Daube (r) und Nürnbergs Guido Burgstaller kämpfen um den Ball
  Darmstadts Romain Bregerie (l) jubelt nach seinem Treffer zum 1:0 zusammen mit Aytac Sulu
  Die Leipziger verloren im eigenen Stadion gegen den FSV Frankfurt
  Umkämpftes Spiel: Ingolstadts Mathew Leckie (r) und St. Paulis Bernd Nehrig
  Die Heimniederlage gegen Sandhausen wirft Fortuna Düsseldorf im Aufstiegsrennen zurück
  Kaiserslauterns Michael Schulze im Zweikampf mit Paulis Bentley Baxter Bahn
  Die Bochumer Timo Perthel (vorn), Torschütze Mikael Forssell (l.) und Selim Gündüz (r.) bejubeln das 4:0 in der 89. Minute gegen Aalen
  Lauterns Karim Matmour resigniert - ein Sieg gegen Bochum wäre drin gewesen
  Fürths Kacper Przybylko (r.) jubelt mit seinem Teamkollegen Benedikt Röcker (l.) über sein 1:0
  Ingolstadts Lukas Hinterseer (M.) empfängt die Glückwünsche seiner Teamkollegen Moritz Hartmann (r.) und Alfredo Morales (l.) nach seinem 1:0
  Mit einem Schlenzer aus 25 Metern machte Ilie Sanchez den Sieg für die Sechziger endgültig klar
  Umkämpftes Spiel: Braunschweigs Benjamin Kessel (l) gegen St. Paulis Florian Kringe
  Der Nürnberger Jakub Sylvestr (M.) jubelt mit seinen Kollegen Niclas Füllkrug (l.) und Cristian Ramirez über seinen Treffer zum 1:0
  Die Entscheidung: Paderborns Mario Vrancic jubelt über seinen Treffer zum 2:1
  Der Fürther Ilir Azemi sitzt nach dem Abpfiff auf dem Rasen
  Hier bejubelt das Team vom FC St. Pauli noch den 2:2 Ausgleich durch Sebastian Schachten. Später war die Freude noch um einiges größer
  Freudengebrüll: Maurice Exslager vom 1. FC Köln lässt seiner lautstarken Freude freien Lauf
  Vor der Saison aus Liga 3 aufgestiegen, dürfen sich die Karlsruher Spieler über den dritten Platz freuen - zumindest bis Sonntag. Dann hat der FCK die Chance, Karlsruhe zu verdrängen.
  Fürther Freude: Zum Ende der Hinrunde liegte die Spielvereinigung auf einem direkten Aufstiegsplatz
  Siebte Niederlage in Folge: Fabian Klos und Arminia Bielefeld.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools