Startseite
  Nach dem Sieg gegen den SC Freiburg wirkte HSV-Coach Bert van Marwijk mit der Leistung seiner Mannschaft eher unzufrieden
  "Eine große Herausforderung": Bert van Marwijk übernimmt die Geschicke des krisengeschüttelten Bundesliga-Dinos
  Mario Mandzukic feiert mit seinen Teamkollegen seinen Kopfballtreffer zum 0:4 auf Schalke
  Nicht mehr Trainer beim HSV: Thorsten Fink
  HSV-Trainer Thorsten Fink muss gehen
  Jubel in Berlin nach dem Sieg gegen den HSV: Aufsteiger Hertha hält sich weiterhin in der Spitzengruppe der Bundesliga.
  Ausdruck blanker Verzweiflung: Hamburgs Per Skjelbred während des Spiels gegen die Bayern.
  Europa winkt: Artjom Rudnevs (l.) schießt den HSV zum Sieg über Stuttgart. Mitspieler Dennis Aogo freut sich mit ihm.
  Sein Tor entscheidet das prestigeträchtige Derby gegen Bremen: Dennis Aogo erzielt den dritten Treffer für den HSV.
  Düsseldorfer Jubel-Trio: Stefan Reisinger, Torschütze zum 2:0, freut sich mit Nando Rafael und Adam Bodzek
  Vollkommen bedient: Die HSV-Profis lassen nach der klaren Niederlage gegen die Bayern die Köpfe hängen.
  Chef auf dem Platz: Bastain Schweinsteiger leitet mit seinem Tor den Sieg der Bayern gegen den HSV ein.
  Stefan Aigner jubelt zusammen mit Olivier Occean (r.) und Sebastian Jung nach seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1 für die Eintracht
  Hängende Köpfe: HSV-Manager Frank Arnesen und Kapitän Heiko Westermann nach der Niederlage im Nordderby
  Mühevoller Pokalauftritt: Der HSV vergab im Karlsruher Wildparkstadion seine Chancen
  HSV-Coach Fink soll Nachwuchsmann Besic am Kragen gepackt haben
  Brachte sein Team mit seinem Kopfball zum 1:0 auf die Siegerstraße: Wolfsburgs Torjäger Mario Mandzukic
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools