Startseite

Uli Hoeneß

Uli Hoeneß

Als Fußballer hat er alles erreicht. Er wurde in den 1970ern erst Europa- und dann Weltmeister, mit dem FC Bayern dreimal Deutscher Meister, gewann den DFB-Pokal und 1974 den Europapokal der Landesmeister. In seinen neun Jahren beim FC Bayern schoss er insgesamt 239 Tore, musste mit 27 Jahren aber seine Karriere wegen einer Knieverletzung beenden. Er wechselte direkt ins Management des FC Bayern und konnte an die Erfolge als aktiver Spieler anknüpfen. 2013 gelang sogar das Triple; Deutscher Meister, DFB-Pokal-Sieger, und Champions-League-Gewinner. Neben dem Job beim FC Bayern betreibt Hoeneß eine Wurstfabrik, die unter anderem Aldi und Feinkost Käfer beliefert. Er steht gern als Gutmensch im Mittelpunkt, der viel Geld für soziale Zwecke spendet. Nach einem Artikel des stern im Januar 2013, in dem über einen Fußballfunktionär und vermutliche Steuerhinterziehung berichtet wurde, reichte er eine Selbstanzeige beim deutschen Fiskus ein, was Hausdurchsuchungen und eine Anklage nach sich zog. In erster Instanz wurde Hoeneß am 13. März 2014 zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Er hat auf eine Revision verzichtet und ist nach dem Urteil von all seinen Ämtern beim FC Bayern zurückgetreten.

Verwandte Themen

FC Bayern München, Bayern, München, Berlin, ZDF, Steuerhinterziehung, Josep Guardiola, Deutschland, stern, Willi Lemke

  Philipp Lahm spielt seit 1995 für den FC Bayern - sechs Deutsche Meisterschaften, fünf Pokalsiege, einen Weltmeister-Titel und einen Champions-League-Gewinn konnte er in dieser Zeit feiern
  Verzweiflung packt Bastian Schweinsteiger
  Uli Hoeneß sitzt derzeit im Gefägnis in Landsberg - als Freigänger arbeitet er tagsüber beim FC Bayern in der Jugendabteilung
  "Man kann Quatsch finden, was ich rede" - Marcel Reif
  Der Sportmediziner Armin Kluemper betreute in den 70er und 80er Jahren hunderte Sportler - auch Fußballer, unter anderem mit dabei: Uli Hoeneß
  Unser Bild zeigt Uli Hoeneß bei einem Besuch der Basketballer des FC Bayern vor zwei Jahren.
  Die Bayern-Profis David Alaba (l.) und Mitchell Weiser sorgen mit diesem Bild für Wirbel
  Willi Lemke, bis 2014 Aufsichtsratsvorsitzender bei Werder Bremen, bietet Intimfeind Uli Hoemneß eine Versöhnung an
  Uli Hoeneß hat sich noch nicht entschieden, ob er wieder für das Präsidentenamt des FC Bayern München kandidieren will
  Bayern-Trainer Pep Guardiola setzt auf seinen Keeper Manuel Neuer.
  Verteidigt seine "freie Meinungsäußerung zum Fall Hoeneß": Dieter Hallervorden
  Freigänger Uli Hoeneß: Täglich in die Säbener Straße zur Arbeit beim FC Bayern (Archivfoto)
  Wie lange Uli Hoeneß Hafturlaub hat, gab die JVA nicht bekannt
  Uli Hoeneß hat zu Weihnachten Hafturlaub.
  Uli Hoeneß ging auf den Vorschlag aus der Staatskanzlei ein und gab seinen Bayerischen Verdienstorden zurück
  Der Erpresser von Uli Hoeneß muss für drei Jahre und neun Monate ins Gefängnis

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools