A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bladerunner

Über Jahre dominierte er die Sprintdistanzen bei den Paralympischen Spielen. Der 1986 geborene Oscar Pistorius kam mit Fehlbildungen an Füßen und ohne Wadenbeine zur Welt, weswegen ihm im Alter von elf Monaten die Beine unterhalb des Knies amputiert wurden. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, eine Sportlerkarriere anzustreben. Als 17-Jähriger erlitt er bei einem Rugbyspiel eine schwere Knieverletzung und gab Mannschaftssportarten daraufhin auf. Während der Reha entdeckte Pistorius das Laufen für sich. Schon im darauffolgenden Jahr konnte er seine erste Goldmedaille im 200-Meter-Lauf bei den Paralympics in Athen gewinnen. Nach einem jahrelangen Rechtsstreit mit internationalen Sportverbänden erlebte Pistorius im Sommer 2012 seinen größten persönlichen Erfolg: Als erster gehbehinderter Sportler qualifizierte er sich für die Olympischen Spiele. Im Februar 2013 wurde seine Freundin Reeva Steenkamp tot in seinem Badezimmer aufgefunden. Pistorius hatte sie durch die geschlossene Tür erschossen. In der im darauffolgenden Sommer erhobenen Mordanklage plädierte Pistorius auf Notwehr, da er nicht gewusst haben will, dass seine Freundin im Haus war, sondern dachte, es wäre ein Einbrecher. Seit März 2014 muss sich Pistorius dafür vor Gericht verantworten.

Panorama
Panorama
Anwalt fordert Freispruch für Pistorius

Der Verteidiger von Oscar Pistorius hat einen Freispruch verlangt und die tödlichen Schüsse seines Mandanten mit der Angststörung des Sportlers erklärt.

Star-Verteidiger Roux hält Schlussplädoyer
Star-Verteidiger Roux hält Schlussplädoyer
Pistorius' "Rottweiler" zerpflückt die Anklage

Oscar Pistorius habe eine Angststörung und schoss aus Selbstverteidigung - so lautet die Version seines Verteidigers. In seinem Schlussplädoyer fordert Barry Roux Freispruch für den Sportstar.

Nachrichten-Ticker
Urteil im Pistorius-Prozess fällt am 11. September

Das Urteil im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius fällt am 11.

Nachrichten-Ticker
Urteil im Pistorius-Prozess fällt am 11. September

Zum Finale des Mordprozesses gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hat die Verteidigung den Mordvorwurf der Anklage erneut zurückgewiesen.

Schlussplädoyers beendet
Schlussplädoyers beendet
Urteil im Pistorius-Prozess fällt am 11. September

War es ein tragischer Unfall oder Mord? Der Verteidiger des angeklagten Oscar Pistorius hat sein Schlussplädoyer gehalten und Freispruch gefordert. Das Urteil wird am 11. September verkündet.

Nachrichten-Ticker
Pistorius' Verteidiger will Anklage-Vorwürfe widerlegen

Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hat der letzte Verhandlungstag begonnen.

Nachrichten-Ticker
Pistorius' Verteidiger will Anklage-Vorwürfe widerlegen

Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hat der letzte Verhandlungstag begonnen.

Nachrichten-Ticker
Pistorius' Verteidiger will Anklage-Vorwürfe widerlegen

Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hat der letzte Verhandlungstag begonnen.

Nachrichten-Ticker
Verteidigung hält Schlussplädoyer im Pistorius-Prozess

Im Mordprozess gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius hält heute die Verteidigung ihr Schlussplädoyer.

Pistorius-Prozess
Pistorius-Prozess
"Lügen mit Schneeballeffekt"

Der spektakulärste Prozess in Südafrikas Justizgeschichte geht seinem Ende entgegen. Unklar bleibt: Ist Oscar Pistorius wirklich ein Mörder? Für Staatsanwalt Gerrie Nel ist die Sache klar.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Oscar Pistorius auf Wikipedia

Oscar Leonard Carl Pistorius, auch bekannt als Fastest man on no legs und Blade Runner, ist ein südafrikanischer Sprinter und Weltrekordhalter, dem von Geburt an durch einen Gendefekt die Wadenbeine und die äußere Seite der Füße fehlten. Er hatte somit nur zwei Zehen, die Knochen auf der Innenseite des Fußes und die Ferse. Im Alter von 11 Monaten wurden ihm die Beine unterhalb der Knie amputiert. Durch speziell für ihn angefertigte Prothesen aus Karbon ist er in der Lage zu laufen.

mehr auf wikipedia.org