HOME

"Extrem coole Erfahrung": Roger Federer trainiert heimlich im Central Park

Da musste so mancher Central-Park-Besucher wohl zwei Mal hinschauen: Tennisstar Roger Federer hat an am Tag nach seinem Erstrundensieg bei den US Open im New Yorker Stadtpark trainiert - auf einem öffentlichen Platz.

Roger Federer, hier bei seinem Sieg in der ersten Runde der US Open in New York gegen den US-Profi Frances Tiafoe

Überraschungsauftritt im Central Park: Roger Federer, hier bei seinem Sieg in der ersten Runde der US Open in New York gegen den US-Profi Frances Tiafoe

Stellen Sie sich vor, Sie gehen in den Park, um ein paar Bälle zu schlagen, und plötzlich taucht einer der besten Tennisspieler aller Zeiten auf und fängt an, neben Ihnen zu trainieren. In New York ist das jetzt einigen Freizeitsportlern passiert - mit . Der Schweizer Superstar absolvierte am Mittwoch seine Trainingseinheiten lieber auf der öffentlichen Tennisanlage im Central Park, statt in Flushing Meadows, wo er am Tag zuvor mit einem mühsamen Sieg gegen den Amerikaner Frances Tiafoe die zweite Runde der US Open erreicht hatte.

Training von Federer bleibt nicht lange geheim

Federer habe am Mittwochmorgen den US-Tennisverband angerufen, weil er eine Trainingsmöglichkeit suchte, die näher an seinem Hotel in Manhattan liegt, berichtet "Sports Illustrated". Mithilfe des früheren ATP-Profis Eric Butorac und einigen zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen sei schließlich die ungewöhnliche Übungseinheit des 19-fachen Grand-Slam-Siegers im Stadtpark im Zentrum der Millionenstadt zustande gekommen.

Die Anwesenheit des 36-Jährigen auf der Sportanlage blieb natürlich nicht lange geheim und Federer hatte schnell eine Menge Zuschauer bei seinen Schlagübungen. Den Wimbledon- und Australian-Open-Gewinner störte das aber offenbar ebenso wenig wie die Foto- und Autogrammwünsche der Fans: "Extrem coole Erfahrung" twitterte er nach dem Training und postete mehrere Bilder dazu.

Und auch die Fans machten ihre Begeisterung auf Twitter öffentlich: "Extrem cool für die Leute im Central Park, die Dir beim Training zuschauen konnten", antwortete eine Userin.

"Roger Federer überrascht alle auf den Tennisplätzen im Central Park", schrieb ein weiterer Twitterer und postete einen kurzen Videoclip der "Überraschung".

Was die öffentliche Trainingseinheit gebracht hat, wird sich im Laufe des Tages zeigen. Am Abend kämpft Federer gegen den Russen Michail Juschny um den Einzug in die dritte Runde - diese Ballwechsel finden allerdings wieder in Meadows statt.


mad

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity