Ligety holt Gold im Super-G

6. Februar 2013, 12:21 Uhr

Überraschung bei der Ski-WM: Der in der Saison kaum aufgefallene US-Amerikaner Ted Ligety hat den Titel im Super-G geholt. Favorit Aksel Lund Svindal aus Norwegen muss sich mit Rang drei begnügen.

Ligety, Super-G, Svindal, Schladming, Ski-WM, Reichelt

Überraschungssieger in Schladming: der Amerikaner Ted Ligety©

Ted Ligety hat etwas überraschend Gold im Super-G bei den Ski-Weltmeisterschaften in Schladming gewonnen. Der Amerikaner hatte in dieser Saison vor dem Start am Mittwoch noch keinen Podestplatz in dieser Disziplin erreicht. Damit bewies er einmal mehr die mentale Stärke der US-Amerikaner, die sich stets auf große Rennen fokussieren können.

Der große Favorit Aksel Lund Svindal aus Norwegen, der bisher die Saisons dominiert hatte, musste sich dagegen mit Rang drei begnügen. Silber ging an den Franzosen Gauthier de Tessieres.

Der Deutsche Stephan Keppler verpasste als 30. den angestrebten Top-Ten-Platz deutlich. Der Österreicher Hannes Reichelt wurde Vierter, sein Landsmann Matthias Mayer kam auf Rang fünf. Die Gastgeber blieben damit auch im zweiten Wettkampf der Titelkämpfe ohne Medaille.

Zum Thema
Sport
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker