Startseite

Martin Kaymer holt ersten Turniersieg 2012

Den Ryder Cup hat er dieses Jahr schon gewonnen - mit Team Europe. Jetzt hat Martin Kaymer endlich auch seinen ersten Einzeltitel 2012 geholt.

  Endlich der erste Turniersieg 2012: Martin Kaymer gewann die Golf Challenge in Südafrika

Endlich der erste Turniersieg 2012: Martin Kaymer gewann die Golf Challenge in Südafrika

Am Ende hat es Martin Kaymer doch noch geschafft: Bei seiner letzten Turnierteilnahme des Jahres 2012 holte sich der 27 Jahre alte Ryder Cup-Gewinner aus Mettmann am Sonntag in Sun City den ersten Saisonsieg. Zum Abschluss der Golf Challenge in Südafrika spielte er eine 69er Runde (72+69+70+69=280) und verwies damit den Südafrikaner Charl Schwartzel (72+71+70+69=282) auf Rang zwei. Dritter des Zwölfer-Feldes wurde der US-Amerikaner Bill Haas (70+73+71+71=285). Für den 13. Turniererfolg seiner Karriere kassierte Kaymer 1,25 Millionen Dollar Preisgeld.

"Meine Saison war sehr lang, es gab einige Höhen und Tiefen", hatte der frühere Weltranglistenerste auf seiner Facebook-Seite vor der Schlussrunde ein Jahresfazit gezogen. Bereits am 12. Dezember startet er mit der Trainingsvorbereitung für die neue Saison. "Die Herausforderung in 2013 ist riesig und ich möchte im kommenden Jahr wieder angreifen", teilte Kaymer mit.

Auf seiner Schlussrunde war bei Regenwetter fast alles drin: Nach einem Eagle am zweiten Loch, musste er bereits auf der nächsten Bahn ein Double-Bogey hinnehmen. Mit insgesamt vier Birdies und einem Bogey blieb er dann insgesamt drei Schläge unter der Platzvorgabe.

Den Weg zu einem deutschen Doppelerfolg hatte Bernhard Langer geebnet. Der Profi aus Anhausen gewann bereits am Samstag die Senioren-Konkurrenz und sicherte sich dafür 250 000 Dollar Siegprämie. Mit zwei Schlägen Vorsprung distanzierte der 55-Jährige den Amerikaner Jay Haas. Bei einem Gesamtergebnis von 209 Schlägen blieb Langer sieben Schläge unter Par. "Ich habe hier schon häufiger gespielt und kenne den Platz besser als die meisten anderen Teilnehmer", sagte Langer auf seiner Internetseite. "Aber natürlich musst du das Ganze erstmal umsetzen."

kbe/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools