Startseite

So spektakulär verliefen die Playoff-Spiele

Das NFL-Playoff-Game zwischen Green Bay und Arizona geht in die Geschichte ein. Aaron Rodgers wirft erneut eine Last-Minute Hail Mary - doch in der Overtime dominieren die Cardinals. Gute Nachrichten gibt es für Deutschlands Sebastian Vollmer.

Aaron Rodgers (r.) warf in den NFL-Playoffs einen Last-Minute-Touchdown

Aaron Rodgers (r.) warf in den NFL-Playoffs einen Last-Minute-Touchdown

In der National Football League NFL stehen die Arizona Cardinals erstmals seit 2009 wieder im Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Bruce Arians hatte am Samstag (Ortszeit) in einem spektakulären Spiel gegen die Green Bay Packers das bessere Ende für sich und gewann 26:20 nach Verlängerung.

Die Gastgeber führten bis zur Schluss-Sekunde mit 20:13. Dann warf Packers-Quarterback Aaron Rodgers mit Green Bays letzter Offensiv-Aktion einen Pass über 41 Yards in die Cardinals-Endzone, den Wide Receiver Jeff Janis trotz zweier Gegenspieler zum Touchdown fing. Als Kicker Mason Crosby anschließend den Extra-Punkt verwandelte, musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden.

NFL: Larry Fitzgerald mit Monster-Run

Im ersten Spielzug der extra Schicht brachte Arizonas Larry Fitzgerald den Football mit einem 75 Yard-Lauf tief in die Endzone der Packers. Und der Wide Receiver erzielte auch den Touchdown zum Heimsieg. Im Halbfinale spielen die Cardinals gegen die Carolina Panthers oder die Seattle Seahawks.

Sebastian Vollmer mit New England Patriots im Halbfinale

Unterdessen steht der Deutsche Sebastian Vollmer mit den New England Patriots im Playoff-Halbfinale der National Football League NFL. Der Meister gewann am Samstag (Ortszeit) im heimischen Stadion gegen die Kansas City Chiefs mit 27:20. Somit haben die Patriots zum fünften Mal nacheinander die Vorschlussrunde erreicht und den NFL-Rekord der Oakland Raiders (1973 bis 1977) eingestellt.

Zur Pause führten die Gastgeber, bei denen Left Tackle Vollmer erstmals nach seiner Knöchelverletzung am 27. Dezember wieder zum Einsatz kam, mit 14:6. In der zweiten Halbzeit kontrollierte New England die Partie und baute den Vorsprung zwischenzeitlich auf 21:6 sowie 27:13 aus.

Tom Brady so routiniert wie eh und je

Zwar konnte Kansas City 73 Sekunden vor Spielende noch auf 20:27 verkürzen, New Englands Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr.
Patriots-Quarterback-Star Tom Brady warf zwei Touchdown-Pässe auf Tight End Rob Gronkowski und trug zudem einmal selbst den Football in die Endzone.

Im Halbfinale treffen die Patriots auf den Gewinner der Sonntag-Partie zwischen den Denver Broncos und den Pittsburgh Steelers. Sollte sich Denver durchsetzen, müsste New England auswärts antreten, bei einem Sieg der Steelers hätte das Team von Trainer Bill Belichick Heimrecht.

feh/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools