Startseite
  Anita Simoncini und Michele Perniola sind die jüngsten ESC-Teilnehmer. Sie gehen für San Marino ins Rennen
  Die Schauspielerinnen Iris Berben (l.) und Christiane Paul waren bei der Bekanntgabe der Nominierungen dabei
  Der Arbeitsplatz des Chauffeurs: Sportsitze sollen für mehr Platz sorgen
  Conchita Wurst hat ein Jahr nach ihrem ESC-Sieg 60 Fans zu Facebook nach Hamburg eingeladen
  Absolventen der Lufthansa-Verkehrsschule Bremen müssen teilweise bis zu fünf Jahre auf eine Anstellung als Pilot warten. Die Flugpraxis fehlt ihnen dann.
  Debra Milke bei ihrer ersten Pressekonferenz in Freiheit
  Debra Milke nach ihrem Freispruch. Jetzt kann sie ein neues Leben anfangen.
  Tom Neuwirth alias Conchita Wurst: "Zusammen mit Andreas Kümmert standen die zwei verdienten Finalisten auf der Bühne"
  Zur Unterstützung holte sich Katy Perry Lenny Kravitz und Missy Elliott auf die Halbzeitbühne
  Katy Perry ist ganz auf den Super Bowl eingestellt
  Bei ihrer dritten Dschungelprüfung platzte der Knoten: Sara Kulka holte sieben Sterne und wird vorerst mit weiteren Prüfungen verschont
  Die 193 Meter lange "MS Amadea" wurde 1990 in Japan gebaut und fährt seit 2006 für Phoenix-Reisen ais Bonn.
  Die Stadt Kobane wird seit Wochen von Kämpfern des Islamischen Staates (IS) belagert, auch immer mehr Deutsche kämpfen für die Dschihadistengruppe
  Der Browser Firefox in mehr als 80 Sprachen erhältlich und zählt zu den beliebtesten weltweit
  Ihr neues Album kommt erst 2015: Conchita Wurst
  Zwei Pflegekräfte eines mittlerweile verstorbenen Ebola-Patienten haben sich in Texas mit der Krankheit infiziert

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools