HOME

Ex-Giro-Sieger Scarponi stirbt bei Trainingsunfall

Filottrano - Nach einem tödlichen Trainingsunfall trauert der Radsport um den früheren Giro-d'Italia-Sieger Michele Scarponi. Der Italiener wurde nach ersten Erkenntnissen in Filottrano nahe seiner Heimat von einem Kleintransporter überfahren, wie der italienische Radsportverband FCI mitteilte. Er habe davon mit großer Erschütterung erfahren und drücke im Namen des italienischen Radsports sein Mitgefühl aus, wurde FCI-Präsident Renato Di Rocco auf der Internetseite des Verbands zitiert. Scarponi starb im Alter von 37 Jahren. Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Michele Scarponi

Von Transporter überfahren

Ex-Giro-Sieger Scarponi stirbt bei Trainingsunfall

Bayerns Star-Trainer

Warum Ancelotti von Terrence Hill verprügelt wurde - und 9 weitere Geheimnisse

Spanien: 84-Jähriger kämpft seit 17 Jahren gegen Zwangsräumung

Benzinkanister immer parat

84-Jähriger kämpft seit 17 Jahren gegen Zwangsräumung

Radfahrer auf Mallorca

Radsport auf Mallorca

Immer am Abgrund radeln

Sturzszene beim Frühjahrs-Klassiker Paris-Roubaix und das Konterfei von Jan Ullrich
Interview

Jan Ullrich zur Sicherheit im Radsport

"Auch Begleitfahrzeug-Fahrer sollten auf Medikamente getestet werden"

Moritz Dickentmann
Der deutsche Radprofi John Degenkolb
Interview

Vor Paris-Roubaix

John Degenkolb über seinen Horror-Crash und den Kampf ums Comeback

Moritz Dickentmann

Klassiker Paris-Roubaix

Leiden und Siegen in der "Hölle des Norden"

Der belgische Radsportler Daan Myngheer wurde nur 22 Jahre alt

Daan Myngheer

22-jähriger Radprofi bricht bei Rennen zusammen und stirbt

Antoine Demoitié

Unfalltod

Radprofi Demoitié stirbt nach Zusammenprall mit Begleit-Motorrad

John Degenkolb (l.) und André Greipel bei einem Sprint der letztjährigen Tour de France

E-Doping im Radsport

Wie sich eine Sportart ihr eigenes Grab schaufelt

Moritz Dickentmann
Motor im Rahmen: Belgierin Femke van den Driessche bei der Cross-WM in Zolder

Extra-PS im Fahrradrahmen

Belgische Radsportlerin mit verstecktem Elektromotor erwischt

John Degenkolb (M.) am Hinterrad seines Teamkollegen Nikias Arndt (Archivbild)

Schwerer Trainingsunfall in Spanien

Auto kracht in deutsches Radteam - Degenkolb meldet sich nach OP

Klassiker Vuelta

Elektro-Motor für Rad-Stars? Böser Verdacht bei Spanien-Rundfahrt

Tour of Utah: Radprofi kollidiert mit Begleitfahrzeug

Horror-Crash bei Tour of Utah

Irischer Radprofi kollidiert mit Begleitfahrzeug

Simon Geschke überfährt jubelnd die Ziellinie der 17. Etappe der Tour de France

Deutscher Etappensieg bei der Tour

Simon Geschke triumphiert in den Alpen

Ex-Radprofi Jan Ullrich hat sich für seine Alkoholfahrt schuldig bekannt.

Prozessbeginn

Jan Ullrich akzeptiert Strafe für Alkohol-Unfall in der Schweiz

Tony Martin mit schmerzverzerrtem Gesicht: Der Träger des Gelben Trikots muss die Tour de France aufgeben

Nach Aus bei Tour de France

Offener Bruch des Schlüsselbeins - Tony Martin zeigt Bild bei Twitter

Der Schweizer Radprofi Fabian Cancellara

Tour de France

Wer verlässt als Erster die "Hölle des Nordens"? - Degenkolbs Chance

Die besten Bilder der Tour de France

Es ist wahrhaftig die Tour der Leiden

Lance Armstrong wurde offenbar jahrelang vom Weltradsportverband gedeckt

Untersuchungsbericht

Wie der Radsport-Weltverband jahrelang Armstrong deckte

Jens Voigt mag nicht auf die Vergangenheit angesprochen werden

Tour de France 1998

Doping-Vergangenheit wirft dunkle Schatten

Für den Radsport könnte der Doping-Skandal den Ausschluss aus dem Olympia-Programm bedeuten

Doping-Skandal

Radsport droht Olympia-Aus

Es lebe der Sport: US-Schauspieler und Fahrradfan Patrick Dempsey feilt emsig an seinen sportlichen Leistungen

Ehrgeiziger Radsportler

Patrick Dempsey verzichtet auf Sex und Beinhaare

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools